Montag, 20. Juli 2020

Aktuelles 20.07.-26.07.2020

Letter, Letter A, A, Initials, Schreiben
Ende dieser Woche fahre ich in den Urlaub. Ich werde also wahrscheinlich eher weniger zum bloggen und lesen kommen. Ich werde aber etwas erzählen, wenn ich wieder da bin. Wie es dort mit Internet aussieht kann ich noch nicht sagen. Aber ich werde auch eher keine Zeit haben.

Angefangene Bücher:
Perry Rhodan Nr. 85 (22.07.2020 - 72 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 86 (24.07.2020 - 78 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 87 (25.07.2020 - 72 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 88
G.A. Aiken - Lions-Leichte Beute
Ben Aaronovitch - Geister auf der Metropolitan Line
Justin Richards - Doctor Who Silhouette
Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
Sienna Mercer - Ein Vampir kommt selten allein
J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Jean M. Auel - Ayla Die Mamutjäger
Carola Wimmer - Ostwind
Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Valentina Fast - Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Weltrettung für Fortgeschrittene
Jules Verne - Die Kinder des Kapitän Grant
Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge
Rachel E. Carter - Magic Academy Die Prüfung
Elspeth Cooper - Die wilde Jagd
Kristina Guenak - Engel lieben gefährlich
Eva Völler - Zeitenzauber: Das verborgene Tor
Charlie N. Holmberg - Der Glasmagier
C.S. Pacat - Die Prinzen (Sammelband)
Annette Blair - Hexen sind auch nur Menschen
Clayton Husker - T93 9 Handle!
Anna Ruhe - Die Duftapotheke 2 Das Rätsel der schwarzen Blume
Leah Fleming - Schiff der tausend Träume
Margit Auer - Die Schule der magischen Tiere 2
Anja Bagus - Aether 02 - Aetherresonanz
V.C. Andrews - Blumen der Nacht
Alexandra Holenstein - Auszeit bei den Abendrots

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Liebe Grüße Christin

Woche vom 13.07.-19.07.2020

Letter, Letter W, W, Initials, Schreiben
Irgendwie bin ich diese Woche nicht zu viel auf dem Blog gekommen. Gut, ich habe eine neue Rezension veröffentlicht. Und auch die Aktionen der letzten Woche noch reingestellt. Aber durch die Arbeit hatte ich leider nicht so viel Zeit wie ich gern gehabt hätte.

Gelesen habe ich etwas mehr:
Perry Rhodan Nr. 83 (14.07.2020 - 72 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 84 (15.07.2020 - 73 Seiten)
Jürgen Seibold - Schneewittchen und die sieben Särge (19.07.2020 - 175 Seiten)

Allerdings ist meine Bücherliste wieder etwas gewachsen, weil ich 2 angefangene Bücher mit in die neue Woche nehme.

Angefangene Bücher:
Perry Rhodan Nr. 85
G.A. Aiken - Lions-Leichte Beute
Ben Aaronovitch - Geister auf der Metropolitan Line
Justin Richards - Doctor Who Silhouette
Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
Sienna Mercer - Ein Vampir kommt selten allein
J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Jean M. Auel - Ayla Die Mamutjäger
Carola Wimmer - Ostwind
Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Valentina Fast - Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Weltrettung für Fortgeschrittene
Jules Verne - Die Kinder des Kapitän Grant
Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge
Rachel E. Carter - Magic Academy Die Prüfung
Elspeth Cooper - Die wilde Jagd
Kristina Guenak - Engel lieben gefährlich
Eva Völler - Zeitenzauber: Das verborgene Tor
Charlie N. Holmberg - Der Glasmagier
C.S. Pacat - Die Prinzen (Sammelband)
Annette Blair - Hexen sind auch nur Menschen
Clayton Husker - T93 9 Handle!
Anna Ruhe - Die Duftapotheke 2 Das Rätsel der schwarzen Blume
Leah Fleming - Schiff der tausend Träume
Margit Auer - Die Schule der magischen Tiere 2
Anja Bagus - Aether 02 - Aetherresonanz
V.C. Andrews - Blumen der Nacht
Alexandra Holenstein - Auszeit bei den Abendrots

Ich wünsche euch eine schöne Zeit.

Liebe Grüße Christin

Rezension: Schneewittchen und die sieben Särge - Jürgen Seibold


Titel: Schneewittchen und die sieben Särge
Autor: Jürgen Seibold
Seitenzahl: 175
Erscheinungstermin: 06.07.2020

Persönliche Wertung: 4/5 Bücherwürmer

Bücherwurm, Buch, Bildung, Lesung, WurmBücherwurm, Buch, Bildung, Lesung, WurmBücherwurm, Buch, Bildung, Lesung, WurmBücherwurm, Buch, Bildung, Lesung, Wurm

Ein Krimi der nicht ganz ernsten Art - wie sich aus dem Titel schon entnehmen lässt.

Klappentext:
Robert Mondrian hat keine Lust mehr, Attentäter zu jagen und Staatsfeinde mit bloßen Händen aus dem Verkehr zu ziehen. Deswegen hat er Deutschlands geheimstem Geheimdienst den Rücken gekehrt, sich zur Ruhe gesetzt und eine Buchhandlung gekauft. Doch dann wird ausgerechnet seine Traumfrau des Mordes beschuldigt: Feinkosthändlerin Sonja soll einen ihrer Lieferanten mit einem Apfel vergiftet haben. Um den wahren Märchenmörder zu finden, der nach der Schneewittchen-Tat schon sein nächstes Opfer sucht, das er in den Backofen schubsen oder mit einer Spindel in den ewigen Schlaf schicken kann, wendet Robert gemeinsam mit seinem schusseligen Gehilfenteam seine Fähigkeiten aus Agentenzeiten wieder an …

Kleine Inhaltsangabe aus meiner Sicht:
Hinter dem Laden der Feinkost- und Obsthändlerin wird einer ihrer Lieferanten tot aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass er mithilfe eines seltenen Apfels vergiftet wurde. Natürlich ist die Feinkosthändlerin Hauptverdächtige bei den Ermittlungen. Ihr Nachbar, der Buchhändler, der ein Auge auf sie geworfen hat, hütet derweil ein anderes Geheimnis. Er war ehemals Mitglied des geheimsten Geheimdienstes Deutschlands und hat sich dort zur Ruhe gesetzt. Er hofft, dass die Ermittlungen nicht so weit gehen seine Vergangenheit aufzudecken, doch für die große Liebe geht er dieses Risiko ein und ermittelt auf eigene Faust. Schon bald kommt es zu Überfällen und Einbrüchen, die sich nicht erklären lassen. Doch schließlich kann der Fall aufgeklärt und alle Fäden entwirrt werden. Am Ende passt alles zusammen.

Meine Meinung:
Dieser Krimi ließt sich locker und leicht. Zu Anfang scheint es, als hätte man zu viele Handlungsstränge und einige der Ermittlungen sind etwas weit hergeholt und haben auf den ersten Blick nichts mit dem toten Lieferanten zu tun. Aber schließlich finden sich die Ermittlungsstränge zusammen und lassen sich schlüssig auflösen. Ich fand es ein wenig unglaubwürdig, dass noch einige der Passwörter des ehemaligen Geheimdienstlers nicht gesperrt waren und das der zuständige Komissar über einige Sachen hinweg gesehen hat. Das schmälert aber den Lesegenuss nicht. Wer gerne leichte Krimis liest, ist hier gut aufgehoben.

Bis zur nächsten Rezension wünsche ich euch viel Spass beim Lesen.

Liebe Grüße Christin

Mittwoch, 15. Juli 2020

Montagsfrage 13.07.2020

Heute bin ich wieder mal bei der Montagsfrage dabei, obwohl Montag schon vorbei ist. Die Montagsfrage kommt wie immer von Lauter und Leise und zum ursprünglichen Beitrag kommt ihr hier.

Die Montagsfrage #89 – Welche Tipps würdet ihr jungen (Literatur/Buch-)Bloggern geben?

Ich weiß nicht, ob ich die Richtige bin um anderen Bloggern Tipps zu geben. Ich selbst blogge seit ca. einem Jahr. Da gehöre ich selbst noch zu den jungen Bloggern.

Doch einiges gibt es schon.

Zunächst einmal, was du auf deinem Blog veröffentlichst ist richtig so. Jeder hat andere Interessen und andere Ansichten, so dass es hier kein richtig und kein falsch gibt. Mach das, wozu du Lust hast. Der Buchblog ist ein Hobby und soll in erster Linie Spass bringen.

Setze dich nicht unter Druck. Wenn es in Arbeit ausartet, ist irgendwas verkehrt. Man muss nicht an jeder Aktion immer teilnehmen. Man muss auch nicht jede Challenge schaffen. Alles ist freiwillig, nichts muss.

Und wie seht ihr das so?

Liebe Grüße Christin

Follow Friday 10.07.2020 - Buchblog na und?


Auch dieses Mal bin ich wieder beim Follow Friday dabei. Zum ursprünglichen Beitrag geht es hier.

Was war der Auslöser für euch , mit einem Buchblog zu beginnen?

Vor einigen Tagen hatte mein Buchblog seinen 1. Geburstag. Dort habe ich auch etwas dazu geschrieben.

Da ich mit meinem Umfeld eher nicht über Bücher rede, da die unterschiedlichen Leseinteressen zu verschieden sind, habe ich vor ca. einem Jahr beschlossen einen Buchblog ins Leben zu rufen. Ich wollte über meine gelesenen Bücher schreiben, meine Meinung zu ihnen teilen und vielleicht auch einmal eine Rückantwort bekommen. In erster Linie war der Blog aber für mich gedacht.

Das es Beiträge über die aktuellen Bücher geben würde, war von Anfang an geplant. Ebenso schnell stand fest, dass es Wochen-, Monats- und Jahresrückblicke geben würde. Nachdem ich mich auf verschiedenen anderen Blogs umgesehen hatte, habe ich das Thema das Monats ins Leben gerufen um auch über allgemeinere Themen zum Lesen zu schreiben. Und dann fand ich noch verschiedene schöne Aktionen und Challenges, bei denen ich mich austoben konnte.

Was ich unterschätzt hatte, ist dass ein Blog doch mehr Arbeit ist wie angenommen. Zumal ich mich auch noch in die technischen Aspekten einarbeiten musste. Das Einfügen von Covern und Links, das Einrichten des Layouts und all die anderen Kleinigkeiten dauerte länger. Meine erste Rezension habe ich erst vor kurzem veröffentlicht.

Mittlerweile bin ich mit dem Layout ganz zufrieden. Bei den Veröffentlichungen der Beiträge hat sich nach einer Durststrecke eine gewisse Routine entwickelt. Ich habe einige Leser auf meinem Blog und es werden auch mal Kommentare zu Beiträgen geschrieben, die keine Aktionen sind.

Ich schreibe über alle Themen, die sich bei Büchern auftuen und das Bloggen macht mir aktuell viel Spass. Ich hoffe bei euch ist das auch so.

Bis zum nächsten Follow Friday und liebe Grüße
Christin


Dienstag, 14. Juli 2020

Top Ten Thursday - "Alte" Lieblinge


Diese Woche sollen wir 10 Lieblingsbücher nennen, deren Erscheinungsdatum mehr als 10 Jahre her ist. Gerne könnte ihr euch bei Aleshanee näher über die Aktion informieren.

Diese Aufgabe sollte für mich kein Problem ein. Ich habe sehr viele ältere Bücher unter meinen Lieblingen.

1. Die Söldner von Dorsai - Gordon R. Dickson (1982)
Dieses Buch finde ich faszinierend, weil es zeigt, was man mit der Kraft des Willens und des Geistes erreichen kann. Eingebettet in eine tolle SciFi-Geschichte.

2. Andymon - Angela und Karlheinz Steinmüller (1982)
Ein Raumschiff in der Unendlichkeit des Weltalls. Kinder werden geboren, erzogen von Robotern und wachsen heran. Immer auf der Suche nach ihrem Ursprung suchen sie einen Planeten um ihre eigene Geschichte zu schreiben.

3. Tante Dimity und das geheimnisvolle Erbe - Nancy Atherton (2008)
Der Beginn der Reihe um Lori Shepherd und Tante Dimity.
Lori erfährt, dass Tante Dimity die sie bisher nur aus den Gutenacht-Geschichten ihrer Mutter kannte, echt ist und ihr ein Cottage in England hinterlassen hat. Um die Erbschaft anzutreten, muss sie noch einmal tief in die Geschichten eindringen. Am Ende erfährt sie noch das Geheimnis des blauen Tagebuches und ihr Leben nimmt nicht nur eine überraschende Wendung.

4. Ayla und das Tal der großen Mutter - Jean M. Auel (2002)
Der erste Band, den ich von dieser Reihe gelesen habe.
Ayla und Jondalar sind auf dem Weg in Jondalars Heimat. Dieser führt sie durch das Tal der Großen Mutter (Donau). Auf ihrer Reise begegnen sie vielen anderen Gruppen und erleben so einige Abenteuer.

5. Bertrams Hotel - Agatha Christie (1967)
Einer meiner Lieblings-Krimis von Agatha Christie
Miss Marple macht einige Tage Urlaub und übernachtet in Bertrams Hotel.

6. Sternenzauber - Christina Jones (2009)
Ein bezaubernder Liebesroman mit Feuerwerk

7. Drachensinger (1981), Die Weyr von Pern (1995) - Anne McCaffrey
Ich mag die Reihe der Drachenreiter von Pern sehr gerne. Diese Drachen sind zwar Tiere, aber nicht desto trotz sehr intelligent.

8. Herrin der Stürme (1979), Herrin der Falken (1984), Der verbotene Turm (1981), Gildenhaus Thendara (1986) Asharas Rückkehr (1998), Der Sohn des Verräters (2002) - Marion Zimmer Bradley
Einige meiner Lieblingsbücher aus der Darkover-Reihe. Ich konnte mich nicht für eines entscheiden.

9. Die Flüchtlinge des Roten Mondes - Marion Zimmer Bradley (1993)
Dane wurde von der Erde entführt. Nachdem sie vom Mond der Jäger entkommen konnten, wird es ihm schnell langweilig in der fortgeschrittenen und hoch technisierten Gesellschaft. Da kommt ein Auftrag für ein Erkundungsunternehmen auf einem entlegenen Planeten gerade recht. Doch die Dinge sind nicht so wie sie scheinen und am Ende erwartet die Gruppe so manche Überraschung.

10. Dino-Park - Michael Crichton (1990)
Als ich dieses Buch lange vor der Verfilmung gelesen habe, wurden die Dinosaurier vor meinem inneren Auge lebendig.

Das ist meine Liste. Ich hoffe ihr habt Spass beim Stöbern.

Liebe Grüße Christin

Aktuelles 13.07.-19.07.2020

Letter, Letter A, A, Initials, Schreiben
Die letzte volle Woche vor meinem Urlaub startet. Zum Lesen werde ich sicher nicht so viel kommen, weil noch einiges fertig zu stellen ist. Die Aktionen werde ich noch mitnehmen.

Angefangene Bücher:
Perry Rhodan Nr. 83 (14.07.2020 - 72 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 84 (15.07.2020 - 73 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 85
G.A. Aiken - Lions-Leichte Beute
Ben Aaronovitch - Geister auf der Metropolitan Line
Justin Richards - Doctor Who Silhouette
Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
Sienna Mercer - Ein Vampir kommt selten allein
J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Jean M. Auel - Ayla Die Mamutjäger
Carola Wimmer - Ostwind
Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Valentina Fast - Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Weltrettung für Fortgeschrittene
Jules Verne - Die Kinder des Kapitän Grant
Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge
Rachel E. Carter - Magic Academy Die Prüfung
Elspeth Cooper - Die wilde Jagd
Kristina Guenak - Engel lieben gefährlich
Eva Völler - Zeitenzauber: Das verborgene Tor
Charlie N. Holmberg - Der Glasmagier
C.S. Pacat - Die Prinzen (Sammelband)
Annette Blair - Hexen sind auch nur Menschen
Clayton Husker - T93 9 Handle!
Anna Ruhe - Die Duftapotheke 2 Das Rätsel der schwarzen Blume
Leah Fleming - Schiff der tausend Träume
Margit Auer - Die Schule der magischen Tiere 2
Anja Bagus - Aether 02 - Aetherresonanz
Jürgen Seibold - Schneewittchen und die sieben Särge (19.07.2020 - 175 Seiten)
V.C. Andrews - Blumen der Nacht
Alexandra Holenstein - Auszeit bei den Abendrots

Ich freue mich auf einen abwechslungsreiche Woche.

Liebe Grüße Christin

Woche vom 06.07.-12.07.2020

Letter, Letter W, W, Initials, Schreiben
Hallo meine Lieben und wieder steht ein Wochenrückblick an.

Gelesen habe ich diese Woche nicht so viel. Der Urlaub naht und da ist noch eine Menge Arbeit zu erledigen.

Perry Rhodan Nr. 81 (10.07.2020 - 72 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 82 (12.07.2020 - 75 Seiten)

Angefangene Bücher:
Perry Rhodan Nr. 83
G.A. Aiken - Lions-Leichte Beute
Ben Aaronovitch - Geister auf der Metropolitan Line
Justin Richards - Doctor Who Silhouette
Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
Sienna Mercer - Ein Vampir kommt selten allein
J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Jean M. Auel - Ayla Die Mamutjäger
Carola Wimmer - Ostwind
Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Valentina Fast - Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Weltrettung für Fortgeschrittene
Jules Verne - Die Kinder des Kapitän Grant
Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge
Rachel E. Carter - Magic Academy Die Prüfung
Elspeth Cooper - Die wilde Jagd
Kristina Guenak - Engel lieben gefährlich
Eva Völler - Zeitenzauber: Das verborgene Tor
Charlie N. Holmberg - Der Glasmagier
C.S. Pacat - Die Prinzen (Sammelband)
Annette Blair - Hexen sind auch nur Menschen
Clayton Husker - T93 9 Handle!
Anna Ruhe - Die Duftapotheke 2 Das Rätsel der schwarzen Blume
Leah Fleming - Schiff der tausend Träume
Margit Auer - Die Schule der magischen Tiere 2
Anja Bagus - Aether 02 - Aetherresonanz

Top Ten Thursday und Follow Friday werden noch veröffentlicht und sind soweit fertig.

Weiter ist nicht viel passiert, außer das mir mein 1. Bloggeburtstag durchgerutscht ist. Dazu gab es noch einen Beitrag.

Liebe Grüße Christin

Mittwoch, 8. Juli 2020

1. Bloggeburtstag

Kuchen, Geburtstag, Geburtstagstorte                                1

Jetzt hätte ich doch beinahe meinen ersten Bloggeburtstag versäumt. Letztes Jahr am 28.06. ging mein Blog online.

Ich wollte über die Bücher reden, die ich lese, ab und zu Rezensionen schreiben und vielleicht das eine oder andere Feedback bekommen. Zu Anfang hatte ich nur die Kategorien Aktuelles und den Wochenrückblick. Ziemlich schnell entdeckte ich den Top Ten Thursday für mich und nahm regelmäßig teil. Auch das Thema des Monats gibt es schon von Anfang an. Ziemlich schnell habe ich auch die Kinderbuch-Challenge bei Miss Page Turner für mich entdeckt.

Gegen Ende des Jahres hatte ich durch Arbeit eine ziemliche Überforderung. Dadurch hatte ich weder Zeit noch Lust hier auf dem Blog viel zu machen. Ich notierte mir lediglich meine gelesenen Bücher in der Hoffnung, es später nachholen zu können. Diese Phase hielt bis Mitte März an.

Im März habe ich die Schreibnacht für mich entdeckt und beschlossen wieder mehr Zeit mit dem Bloggen und Schreiben zu verbringen. Ich habe die liegengebliebenen aktuellen Beiträge nachgeholt. Jahresrückblick und Leseliste für 2019 sind ebenfalls veröffentlicht. Bei den Monatsbeiträgen bin ich jetzt bei April 2020. Mit den Themen des Monats hänge ich allerdings noch etwas hinterher.

Ich nehme regelmäßig am Top Ten Thursday und Follow Friday teil. Ab und zu beantworte ich die Montagsfrage. Ich habe an Lesenächten teilgenommen und verschiedene andere Beiträge veröffentlicht.

Mit der aktuellen Entwicklung meines Blogges bin ich sehr zufrieden. Es macht mir Spass regelmäßig Beiträge zu veröffentlichen und an den verschiedenen Aktionen teilzunehmen. Einige Besucher kommen immer auf meine Seite.

Ich freue mich, wenn sich im nächsten Jahr alles weiter so entwickelt.

Liebe Grüße Christin

PS: Lieber Besucher, ich freue mich über deinen Besuch. Gerne kannst du mir einen Kommentar hinterlassen. Auch wenn dir etwas fehlt oder du andere Anmerkungen hast, schreib es einfach auf.

Dienstag, 7. Juli 2020

Aktuelles 06.07.-12.07.2020

Letter, Letter A, A, Initials, Schreiben
Kommen wir zu einer neuen Woche.

Diese Woche werde ich nicht so viele Bücher schaffen. Mein Aktuelles hat über 800 Seiten, da brauche selbst ich eine Weile um Durchzukommen.

Vielleicht kommen wieder Beiträge zum Top Ten Thursday und Follow Friday. Ich arbeite an den noch fehlenden Monatsrückblicken und Themen des Monats.

Angefangene Bücher:
Perry Rhodan Nr. 81 (10.07.2020 - 72 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 82 (12.07.2020 - 75 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 83
G.A. Aiken - Lions-Leichte Beute
Ben Aaronovitch - Geister auf der Metropolitan Line
Justin Richards - Doctor Who Silhouette
Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
Sienna Mercer - Ein Vampir kommt selten allein
J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Jean M. Auel - Ayla Die Mamutjäger
Carola Wimmer - Ostwind
Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Valentina Fast - Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Weltrettung für Fortgeschrittene
Jules Verne - Die Kinder des Kapitän Grant
Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge
Rachel E. Carter - Magic Academy Die Prüfung
Elspeth Cooper - Die wilde Jagd
Kristina Guenak - Engel lieben gefährlich
Eva Völler - Zeitenzauber: Das verborgene Tor
Charlie N. Holmberg - Der Glasmagier
C.S. Pacat - Die Prinzen (Sammelband)
Annette Blair - Hexen sind auch nur Menschen
Clayton Husker - T93 9 Handle!
Anna Ruhe - Die Duftapotheke 2 Das Rätsel der schwarzen Blume
Leah Fleming - Schiff der tausend Träume
Margit Auer - Die Schule der magischen Tiere 2
Anja Bagus - Aether 02 - Aetherresonanz

Liebe Grüße Christin

Wochenrückblick 29.06.-05.07.2020

Letter, Letter W, W, Initials, Schreiben
Heute kommt der Wochenrückblick etwas später. Dafür habe ich es diese Woche geschafft, pünktlich am Top Ten Thursday und Follow Friday teilzunehmen. Mit den Perry Rhodan Heften hänge ich zwar immer noch etwas hinterher, aber etwas Zeit ist noch. Ich mach mir da keinen Stress. Meine Leseliste steht jetzt bei 27. Die Bücher, die ich Ende letzter Woche angefangen hatte, habe ich jetzt fertig gelesen.

Einen Monatsrückblick habe ich auch fertig gestellt. Die Themen des Monats sind in Arbeit. Eine weitere Rezension ist dazu gekommen.

Versunken in:
Tessa Hennig - Kann Gelato Sünde sein? (29.06.2020 - 309 Seiten)
Kerrelyn Sparks - Die mit dem Vampir tanzt (30.06.2020 - 289 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 79 (01.07.2020 - 71 Seiten)
Alan Bradley - Flavia de Luce Halunken, Tod und Teufel (03.07.2020 - 290 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 80 (05.07.2020 - 73 Seiten)

Angefangene Bücher:
Perry Rhodan Nr. 81
G.A. Aiken - Lions-Leichte Beute
Ben Aaronovitch - Geister auf der Metropolitan Line
Justin Richards - Doctor Who Silhouette
Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
Sienna Mercer - Ein Vampir kommt selten allein
J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Jean M. Auel - Ayla Die Mamutjäger
Carola Wimmer - Ostwind
Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Valentina Fast - Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Weltrettung für Fortgeschrittene
Jules Verne - Die Kinder des Kapitän Grant
Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge
Rachel E. Carter - Magic Academy Die Prüfung
Elspeth Cooper - Die wilde Jagd
Kristina Guenak - Engel lieben gefährlich
Eva Völler - Zeitenzauber: Das verborgene Tor
Charlie N. Holmberg - Der Glasmagier
C.S. Pacat - Die Prinzen (Sammelband)
Annette Blair - Hexen sind auch nur Menschen
Clayton Husker - T93 9 Handle!
Anna Ruhe - Die Duftapotheke 2 Das Rätsel der schwarzen Blume
Leah Fleming - Schiff der tausend Träume
Margit Auer - Die Schule der magischen Tiere 2
Anja Bagus - Aether 02 - Aetherresonanz

Langsam geht es auf den Urlaub zu. Obwohl ich dieses Jahr nicht ganz so viel zu tun habe, bin ich trotzdem ganz schön geschafft und kann es kaum erwarten.

Wir lesen uns dann nächste Woche.

Liebe Grüße Christin

Freitag, 3. Juli 2020

Follow Friday 03.07.2020 - Lesen und Familie


Diese Woche bin ich wieder bei der Freitagsfrage dabei. Diese wird auf dem Buchblog Ein Anfang und kein Ende veranstaltet. Zum aktuellen Beitrag geht es hier.

Heute wird es privat: Was sagt eure Familie zu eurem Hobby – Lesen, Rezensieren und bloggen?

Zum Lesen bin ich durch meinen Vater gekommen. Er hatte schon immer viele Bücher, vor allem Sciene Fiction und Krimis. Aber auch viele Märchenbücher fand ich in unserem Schrank. Als ich dann selber Geld verdient habe, habe ich mir viele Bücher selbst gekauft. Auch meine Schwester kauft für sich und ihre Kinder viele Bücher. Man könnte also sagen, es liegt in der Familie. Jetzt bin ich ja auf Ebooks umgestiegen. Jetzt steckt meine Nase immer im Ebook-Reader und nicht mehr im realen Buch. Aber meine Familie ist es gewöhnt, dass ich immer etwas zu lesen dabei habe. Das ist bei uns nichts ungewöhnliches. Mit Freunden rede ich fast nicht über das Lesen. Da haben wir andere Themen.

Meiner Familie habe ich zwar erzählt, dass ich jetzt blogge und es da um Bücher geht, aber da gibt es keine Nachfragen bzw. das ist nicht weiter interessant. Sonst weiß keiner von meinem Blog. Na gut, gibt es ja auch erst seit letztem Jahr.

Wie sieht das bei euch aus? Lasst doch gerne einen Kommentar da.

Liebe Grüße Christin

Donnerstag, 2. Juli 2020

Top Ten Thursday - Autoren mit E


Wir schreiten weiter im Alphabet vor und diese Woche möchte Aleshanee von uns Autoren mit E wissen.
Zum Originalbeitrag geht es hier.

Autoren mit E habe ich jetzt noch nicht so viele gelesen. Schauen wir mal wie weit ich komme.

1. Michael Ende
Michael Ende hat mit Momo, der unendlichen Geschichte und Jim Knopf so einige Klassiker der Kinderbuchliteratur geschaffen.

2. Gabriella Engelmann
Hier mag ich insbesondere die Märchenadaptionen, die die Märchen harmonisch mit der Jetzt-Zeit verbinden.

3. Umberto Eco
Das bekannteste Buch von ihm ist unzweifelhaft Der Name der Rose. Das steht definitiv noch auf meiner Leseliste.

4. Walter Ernsting
Walter Ernsting ist ein großartiger Sciene-Fiction-Autor und besser bekannt unter seinem Pseudonym Clark Darlton. Er ist Mitbegründer der Perry-Rhodan-Serie.

5. Andreas Eschbach
Bisher kenne ich von ihm nur die Verfilmung zum Jesusvideo. Leseliste auf jeden Fall.

6. Gulia Enders
Ihr Buch Darm mit Charme möchte ich auf jeden Fall einmal lesen.

7. Joseph Freiherr von Eichendorff
Ich lese auch gerne mal Gedichte.

8. Steven Erikson
Gelesen habe ich von ihm noch nichts. Er schreibt vor allem Sciene Fiction.

9. Amy Ewing
Von ihr habe ich die Juwel-Reihe auf meiner Leseliste stehen.

10. Akram El-Bahay
Hier möchte ich die Bibliothek der flüsternden Schatten und die Flammenwüste lesen.

Puh, das war jetzt schwieriger als gedacht.

Ich bin gespannt auf eure Autoren.

Liebe Grüße Christin

Mittwoch, 1. Juli 2020

Rezension: Kann Gelato Sünde sein? - Tessa Hennig


Titel: Kann Gelato Sünde sein?
Autor: Tessa Hennig
Seitenzahl:
Erscheinungstermin: 29.06.2020

#KannGelatoSündesein #NetGalleyDE


Persönliche Wertung: 5/5 Bücherwürmer
Bücherwurm, Buch, Bildung, Lesung, WurmBücherwurm, Buch, Bildung, Lesung, WurmBücherwurm, Buch, Bildung, Lesung, WurmBücherwurm, Buch, Bildung, Lesung, WurmBücherwurm, Buch, Bildung, Lesung, Wurm



Kann Gelato Sünde sein? habe ich als Vorab-Exemplar bekommen. Danke dafür.

Wer gerne Liebesromane liest, ist bei diesem Buch gut aufgehoben. Dabei ist die Geschichte interessant aufgebaut und liest sich superleicht. Ich habe das Buch in einem Tag ausgelesen und konnte es bis zum Schluss nicht weglegen.

Angesprochen hat mich zunächst das Cover, was allerdings ein bißchen irreführend ist. Der Pfarrer spielt nicht wirklich eine Hauptrolle in dem Buch. Aber sonst sind die Farben toll und die Karrikatur macht neugierig auf den Inhalt.

Klappentext:
Ein kleines Dorf in Kalabrien droht von der Landkarte zu verschwinden: Immer mehr junge Leute ziehen in die Stadt. Um sein schönes Dorf zu erhalten, verbietet der Bürgermeister den Bewohnern kurzerhand das Sterben. Statt Pizza und Gelato gibt es Rohkost und Morgengymnastik. Die älteren Herrschaften sind nicht amüsiert. Doch es naht Rettung, denn ausgerechnet in diesem Dorf will Emilia Bäumle die Italiener von den Vorzügen ihrer Schwarzwälder Kirschtorte überzeugen. Kurz vor der Rente soll der Traum von einer eigenen Konditorei wahr werden. Emilias Tochter Julia, die sich mit einem Agriturismo-Betrieb selbstständig machen will, ist von der Idee allerdings wenig begeistert, der Bürgermeister erst recht nicht. Doch was sich Emilia einmal in den Kopf gesetzt hat, zieht sie auch durch …

Kleine Inhaltsangabe aus meiner Sicht:
Emilia ist verwitwet und im Ruhestand. Ihr Leben ist langweilig und wenig abwechslungsreich. Ab und zu bäckt sie eine ihrer wunderbaren Torten und trifft sich mit Freundinnen zum Kaffeekränzchen. Zu ihrem 60. Geburtstag beschließt sie, zu ihrer Tochter Julia nach Italien zu fahren. Diese studiert auf Lehramt und absolviert gerade ein Auslandssemester. Doch statt an der Uni fleißig zu studieren, ist Julia zu ihrem Freund gezogen, um mit ihm einen Agriturismo-Betrieb an den Start zu bringen. Und das Ausbildungskonto ist auch dabei drauf gegangen. Emilia ist zunächst wenig begeistert. Zumal auch die Kritiken der ersten Gäste wenig überzeugend ausfallen. Den einen ist es zuwenig Komfort und dann gibt es nicht mal ein Handy-Netz. Den anderen geht es nicht weit genug, weil ja noch Tiere gegessen werden.
Als Emilia den kleinen Ort erkundet, stellt sie fest, dass man noch nicht mal ein schönes Stückchen Kuchen essen kann. Dabei findet sie auch die ehemalige Bäckerei und verliebt sich auf den ersten Blick. Auf dem Friedhof trifft sie den aktuell arbeitslosen Bestatter, der ihr vom Plan des Bürgermeisters erzählt. Dieser möchte den Ort zum gesündesten in Italien machen und dadurch viele Fördergelder bekommen. Dazu hat er Punktekarten eingeführt. Wer ungesund lebt, muss mehr Steuern zahlen. Süßes ist natürlich verboten und alle schwitzen in Sportkursen.
Vor diesem Hintergrund scheint Emilias Plan, die Bäckerei wieder zum Leben zu erwecken, von vorn herein zum Scheitern verurteilt. Doch was tut man nicht alles, wenn das Herz an einer Sache hängt. Mit Hartnäckigkeit und tatkräftiger Unterstützung gelingt es ihr schließlich ihren Plan durchzusetzen. Und auch bei ihrer Tochter beginnt das Unternehmen zu laufen.

Meine Meinung:
Es ist ein wunderbar leicht geschriebenes Buch, das sich sehr flüssig lesen lässt. Bei der Beschreibung der Torten und Kuchen ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen. Die Geschichte ist schön und die Figuren, auch die die nur kurz auftauchen, anschaulich beschrieben. Zwar gibt es auch Klischees, wie die handysüchtigen Kiddies oder die Hardcore-Biotouristen, denen es nicht spartanisch genug sein kann, aber diese findet man auch so im echten Leben. Man weiß zwar relativ schnell, wie das Buch ausgehen wird, das mindert aber keineswegs den Lesegenuss. Wer kein Happy End möchte, darf dieses Buch nicht lesen.

Klappentext und Cover sind unbezahlte Werbung

Liebe Grüße bis zum nächsten Buch von Christin