Dienstag, 31. März 2020

Monatsrückblick November 2019

Landschaft, Natur, See, Teich

Hier kommt der Monatsrückblick für November.

Gelesen:
Elspeth Cooper - Die Lieder der Erde (01.11.2019 - 446 Seiten) reRead
Marion Zimmer Bradley - Der Sohn des Verräters (08.11.19 - 521 Seiten)
Michael Ende - Momo (11.11.19 - 259 Seiten) reRead
Kristina Guenak - Eine Hexe zum Verlieben (14.11.19 - 216 Seiten)
Jean M. Auel - Ayla und der Clan des Bären (17.11.2019 - 518 Seiten)
Eva Völler - Zeitenzauber: Die goldene Brücke (18.11.2019 - 286 Seiten)
Charlie N. Holmberg - Der Papiermagier (22.11.2019 - 197 Seiten) reRead
Richelle Mead - Doctor Who - 11 Doktoren, 11 Geschichten (26.11.2019 - 440 Seiten) reRead

Diesmal sind es nicht so viele Bücher. Dies hatte 2 Gründe. Zum einen hatte ich wirklich viel Arbeit. Dann gab es diesmal auch wieder mehrere Phasen, in denen ich mich nicht entscheiden konnte, was ich als nächste lesen möchte. Da schau ich dann immer in verschiedene Bücher hinein und lese auch ein paar Seiten, naja so ca. 50. In die obige Liste kommen aber nur beendete Bücher. Die anderen wandern auf die Angefangen-Liste.

Jetzt aber zurück zur Statistik
Gelesen: 8 Bücher, 2883 Seiten, davon 4 reRead
Alle Bücher habe ich bei der Kinderbuch-Challenge angerechnet.

Am Top Ten Thursday habe ich viermal teilgenommen. Am 07.11.2019 ging es um Autoren, deren Nachname mit demselben Buchstaben beginnt wie der eigene. Das war das R gewesen. Eigentlich hatte ich gedacht, es wäre einfacher. Dagegen war der Top Ten Thursday vom 14.11.2019 ganz mein Thema. Hier waren Bücher mit Himmelskörpern im Titel gesucht. Am 21.11.2019 sollte die dicksten gelesenen Bücher aus 2019 genannt werden. Ich war erstaunt, wieviele Seiten allein hier zusammen kamen. Schließlich war noch der letzte Top Ten Thursday am 28.11.2019 übrig. Da ging es ganz um Kinderbücher. Wie immer findet ihr alle Beiträge auf dem Blog zum Nachlesen.

Ich mag nicht nur Kinderbücher sondern auch Animationsfilme. Meine Nichte und mein Neffe wollten unbedingt in die Eiskönigin 2 gehen. Und da hat Tante natürlich nicht nein sagen können. Also haben wir uns gleich ins Kino aufgemacht. Fortsetzungen sind ja meist schlechter, aber dieser Film ist wirklich wunderschön. Die Geschichte ist wunderbar ausgedacht, die Figuren sind liebevoll gezeichnet, die Filmmusik ist super und Olaf ist auch wieder mit von der Partie. Insgesamt kann ich ihn nur empfehlen.

Thema des Monats: schaun wir

Jetzt mach ich hier aber Schluss.

Liebe Grüße Christin

Montag, 30. März 2020

Die Schreib-Challenge

Schreibe eine Szene
  • an einem Fluss.
  • in einem Wald.
  • in einer Schule oder Universität. Nae 1 Peter Gegenwart 3 15.03.2020
  • in einer Küche.
  • in einer Ruine.
Schreibe eine Figur
  • mit einer auffälligen Narbe.
  • mit einem Tattoo.
  • mit schwarzen Locken.
  • mit einem wichtigen Schmuckstück.
  • mit einem Haus- oder Nutztier.
Schreibe einen Dialog, in dem …
  • sich die Figuren streiten.
  • die eine Figur der anderen eine Liebeserklärung macht.
  • ein Geheimnis aufgedeckt wird.
  • sich eine Figur einer anderen Figur vorstellt.
  • zwei Figuren miteinander telefonieren.
Schreibe
  • einen Cliffhanger.
  • eine Rückblende. Kaffee am Rande des Universums 21.03.2020
  • einen Red Hering (eine Information, die die Leser_innen in die Irre führen).
  • einen Showdown (einen physischen oder psychischen Kampf zwischen Protagonist und Antagonist)
  • einen Point of No Return (eine Szene, in der die Protagonist_innen nicht mehr in die Ausgangssituation zurückkehren können, weil sich seit Beginn der Geschichte alles zu sehr verändert hat).

Aktuelles 30.03.-05.04.2020

Hallo und wieder starten wir in eine neue Woche. Diesmal geht es schon in den April hinein.

Mal sehen, wie ich mit meinen Challenges und Vorsätzen vorankomme.

Angefangene Bücher:
Agatha Christie - Das Haus an der Düne
Perry Rhodan Nr. 34 (31.03.2020 - 73 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 35 (02.04.2020 - 68 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 36 (04.04.2020 - 74 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 37
G.A. Aiken - Lions-Hitze der Nacht
Ben Aaronovitch - Der Galgen von Tyburn
Justin Richards - Doctor Who Silhouette
Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
Sienna Mercer - Ein Vampir kommt selten allein
J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Jean M. Auel - Ayla Die Mamutjäger
Lemony Snicket - Das erstaunliche Ende
Carola Wimmer - Ostwind
Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
Clayton Husker - Nephilim 7: Licht des Glaubens
Angela u. Karlheinz Steinmüller - Andymon
Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Valentina Fast - Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Weltrettung für Fortgeschrittene
Jules Verne - Die Kinder des Kapitän Grant
Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge
Kerstin Gier - Silber Das dritte Buch der Träume
Segel, Miller - Nightmares! Die Stunde der Ungeheuer
Rachel E. Carter - Magic Academy Die Prüfung
Elspeth Cooper - Die wilde Jagd
Kristina Guenak - Engel lieben gefährlich
Eva Völler - Zeitenzauber: Das verborgene Tor
Charlie N. Holmberg - Der Glasmagier
Jane Austen - Stolz und Vorurteil
C.S. Pacat - Die Prinzen (Sammelband)
Annette Blair - Hexen sind auch nur Menschen
Clayton Husker - T93 9 Handle!
Anna Ruhe - Die Duftapotheke 2 Das Rätsel der schwarzen Blume
Nancy Atherton - Tante Dimity und der Fluch der Witwe

Liebe Grüße Christin

Woche vom 23.03.-29.03.2020

Hallo und wieder kommen wir zu einem Wochenrückblick.

Gelesen:
Perry Rhodan Nr. 31 (23.03.20 - 75 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 32 (26.03.20 - 72 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 33 (27.03.20 - 73 Seiten)
Jan Schuld - Drei alte Damen und die Dorfgeheimnisse (28.03.2020 - 132 Seiten) 

Wie ihr seht, habe ich diesmal 3 Hefte für meine Heftroman-Challenge gelesen. Das Buch von Jan Schuld passt zur Lese-Challenge, so dass hier ein Punkt erledigt ist.

Leider hat sich meine Leseliste noch nicht verringert. Es stehen immer noch 32 Bücher darauf. Ein ähnliches Thema gab es auch beim Top Ten Thursday. Man sollte 10 Bücher nennen, die schon seit 2019 auf dem Sub stehen und die man in 2020 gerne lesen möchte. Vielleicht wird meine Liste dadurch etwas kürzer. Wer sich dafür interessiert, welches der Bücher von unten drauf steht, kann gerne beim Top Ten Thursday reinschauen.

Angefangene Bücher:
Agatha Christie - Das Haus an der Düne
Perry Rhodan Nr. 34
G.A. Aiken - Lions-Hitze der Nacht
Ben Aaronovitch - Der Galgen von Tyburn
Justin Richards - Doctor Who Silhouette
Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
Sienna Mercer - Ein Vampir kommt selten allein
J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Jean M. Auel - Ayla Die Mamutjäger
Lemony Snicket - Das erstaunliche Ende
Carola Wimmer - Ostwind
Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
Clayton Husker - Nephilim 7: Licht des Glaubens
Angela u. Karlheinz Steinmüller - Andymon
Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Valentina Fast - Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Weltrettung für Fortgeschrittene
Jules Verne - Die Kinder des Kapitän Grant
Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge
Kerstin Gier - Silber Das dritte Buch der Träume
Segel, Miller - Nightmares! Die Stunde der Ungeheuer
Rachel E. Carter - Magic Academy Die Prüfung
Elspeth Cooper - Die wilde Jagd
Kristina Guenak - Engel lieben gefährlich
Eva Völler - Zeitenzauber: Das verborgene Tor
Charlie N. Holmberg - Der Glasmagier
Jane Austen - Stolz und Vorurteil
C.S. Pacat - Die Prinzen (Sammelband)
Annette Blair - Hexen sind auch nur Menschen
Clayton Husker - T93 9 Handle!
Anna Ruhe - Die Duftapotheke 2 Das Rätsel der schwarzen Blume
Nancy Atherton - Tante Dimity und der Fluch der Witwe

Diese Woche habe ich auch das erste Mal am Follow Friday teilgenommen. Hier wird jede Woche eine andere Frage gestellt, zu der man seine Gedanken äußern kann. Diese Woche war, wie soll es anders sein, die Veränderungen durch Corona das Thema. Auch hier könnte ihr gerne auf meinem Blog nachlesen.

Am Samstag hatte Antonia von Laut und Leise zur Lesenacht aufgerufen und ich habe kurzentschlossen mitgemacht. Dabei liest jeder sein gerade aktuelles Buch. Antonia hat zu jeder vollen Stunde Fragen gestellt, die man auf seinem Blog beantworten konnte. Wenn ihr auf Lesenacht klickt, kommt ihr zum entsprechenden Beitrag. Viel zum Lesen bin ich aber nicht gekommen. Es war viel interessanter die Beiträge der anderen Teilnehmer zu lesen und über die Bücher zu reden/schreiben. Es war jedenfalls ein sehr angenehmer Abend und wenn möglich, bin ich beim nächsten Leseabend wieder dabei.

Jetzt geht es auf in eine neue Woche. Der März ist ja auch schon fast wieder vorbei.

Ich wünsche euch alles Gute und Liebe Grüße Christin

Sonntag, 29. März 2020

TdM Oktober - Märchenhaft Teil 1 - Kleine Einführung

Märchen - wer kennt sie nicht aus seiner Kindheit. Ob es nun Rapunzel, Schneewittchen oder Rumpelstilzchen ist, jeder hat sein Lieblingsmärchen. Für die Mädchen ist es die Prinzessin, die am Ende ihren Prinzen bekommt. Für die Jungs ist es eher der Wolf als Bösewicht oder der Prinz als strahlender Held und Retter in der Not.

Mein Lieblingsmärchen ist "Das Waldhaus", eines der eher unbekannten Märchen der Gebrüder Grimm.
Wenn ihr mit mir über eure Lieblingsmärchen reden wollte, lasst doch einen Kommentar da.

Märchen sind nach Wikipedia Prosatexte die von wundersamen Gegebenheiten erzählen. Zunächst waren es nur mündliche Überlieferungen, die irgendwann aufgeschrieben wurden. Bei uns kennt man die Märchen der Gebrüder Grimm, von Hans Christian Andersen und Wilhelm Hauff, um einmal die bekanntesten zu nennen. Darauf gehe ich in einem der nächsten Beiträge noch ein. Es gibt Märchen aber in allen Regionen. Eine in Russland sehr bekannte Märchenfigur ist z.B. die Hexe Babayage, die in einem Haus auf einem Hühnerbein wohnt. Es gibt auch chinesische, italienische, englische und altägyptische Märchen. Jede Region erzählt ihre eigenen.

Auch in der heutigen Zeit haben Märchen nichts von ihrer Faszination verloren. Sei es, dass sie immer wieder neu verfilmt werden oder das man sie als Grundlage für etwas Neues nimmt. So gibt es Bücher bzw. Filme, in denen die Guten plötzlich böse werden oder auch umgekehrt die Bösen aus einer ganz anderen Sicht dargestellt werden. Oder die Figuren werden in einen ganz neuen Kontext gestellt, so dass das eigentliche Märchen keine Rolle mehr spielt sondern sich ein Krimi, Liebesroman oder anderes entwickelt. Auch diesem Bereich werde ich einen gesonderten Beitrag widmen.

Und dann gibt es auch noch moderne Märchen, die erst jetzt entstehen und geschaffen werden.

Wer gerne mal in Märchen stöbern will, für den hab ich diese tolle Seite Märchenbasar entdeckt. Dort findet man neben unseren klassischen Märchen, auch Märchen aus aller Welt und neue Märchen.

Liebe Grüße Christin

Samstag, 28. März 2020

Lesenacht 28.03.2020




Antonia von Lauter und Leise hat zur Lesenacht eingeladen  und da nehme ich natürlich gerne teil.

Diese Lesenacht findet am 28.03.2020 ab 20.00 Uhr statt. Jeder kann lesen, was er möchte und jede Stunde wird eine Frage gestellt. Ziel ist es Spass beim gemeinsamen Lesen zu haben.




Start ist dann hier 20.00 Uhr.

Andere Teilnehmer:  Antonia Lauter und leise
                                  Nomadenseele Nomadenseele
                                  Marina Mein Senf für die Welt
                                  Daniela read. eat. live.
                                  Shannon Shannon’s Schreibstübchen

Ich lese gerade ...   "Drei alte Damen und die Dorfgeheimnisse"

20.00 Uhr 1. Frage Welches Buch lest Ihr heute?

Ich lese heute "Drei alte Damen und die Dorfgeheimnisse" von Jan Schuld. Dabei handelt es sich um den 4. Band einer Krimireihe. Es ist ein eher kurzes Buch von 132 Seiten. Ich hatte es jetzt eine Zeitlang liegen und hatte so gar keine Lust es weiterzulesen. Keine Ahnung warum. Diesmal geschieht ein Mord im Dorf, wo eine der alten Damen wohnt. Die zweite wohnt gerade bei ihr und die dritte ist zu Besuch.
Die ermittelnde Komissarin ist frischverliebt, deshalb müssen sich die Damen um die Ermittlungsarbeit kümmern.
Einige Geheimnisse sind schon aufgedeckt. Ein paar Verdächtige bereits ausgeschlossen. Ich habe noch keine Ahnung wer der Täter ist. (Stand Seite 107)

21.00 Uhr 2. Frage Ist dies das erste Buch von dem Schriftsteller, oder seid ihr diesbezüglich bereits Wiederholungstäter?

Wie oben schon geschrieben, ist dies Band 4. Nach einem toten Weihnachtsmann, einem toten Hausmeister und Kunst ist diesmal das Dorf Handlungsort. Vielleicht liegt es daran, dass ich Band 4 so lange nicht angefasst hat. Als letzter Teil der Reihe kommt man dann zum Ende.
Jan Schuld ist ein deutscher Schriftsteller, der aber auch schon einige Bücher ins Deutsche übersetzt hat.

Ach nee, jetzt machen die Damen auch noch eine Hausdurchsuchung.
Und wie immer kommt der Hausbesitzer zu zeitig wieder.
Natürlich wurden sie erwischt, von der Kommisarin und ihrem Liebhaber, dem aktuellen Verdächtigen.

22.00 Uhr 3. Frage Welches Zitat aus dem Buch (oder den Büchern), das ihr bisher gelesen habt, ist euch besonders im Gedächtnis geblieben? (Im positiven oder negativen)

Schwierige Frage. Hier ist mir jetzt noch kein Zitat ins Auge gefallen, was sich mir besonders eingeprägt hat.
Aber ich merke mir eher weniger Zitate.

Das hier finde ich ganz gut S. 121 "Die Realität ist nun eben manchmal nicht schön und idyllisch, sondern brutal." Das ist mal ein wahres Wort.

23.00 Uhr 4. Frage Wie sieht eigentlich eure momentane Leseumgebung aus?

Ich sitze gerade im Sessel. Der Laptop steht auf dem Tisch vor mir. Tolino in der Hand. Fernseher läuft nebenher, ein bissel leichte Kost. Als Getränk ein halbes Glas Rotwein. Ich werd mir auch noch etwas Schoki holen, hab ein bißchen Appetit.

Bin übrigens gleich durch. Der Mörder ist gefunden, bzw. es war gar kein Mord, weil doch Unfall.  Da wäre ich jetzt wieder nicht drauf gekommen.

Geh mir mal ein neues Buch suchen.
Ok gefunden: Ag 03 - Silber - Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier

Bei der Geschichte um Liv Silber und die Traumwelt habe ich schon Band 1 und 2 gelesen. Ist ein typisches Kerstin Gier Buch. Herz-Schmerz in einer fantastischen Geschichte verpackt.

24.00 Uhr 5. Frage Hand aufs Herz, wie viel hast du heute gelesen?

In der Lesenacht selbst habe ich bis jetzt nur 25 Seiten gelesen. Über den Tag verteilt waren es aber bestimmt 70 Seiten. Ich fand es viel interessanter, in den anderen Blogs zu stöbern und hier weiter zu schreiben.

Ich fand es wirklich toll an der Lesenacht teilzunehmen. So etwas hatte ich bisher noch nicht gehabt.

Vielleicht liest man sich ja wieder. Ich habe auf jeden Fall andere tolle Blogs kennengelernt.

Nun wünsche ich allen eine Gute Nacht und noch weitere schöne Lesestunden.

Liebe Grüße Christin

Monatsrückblick Oktober 2019

Hexe, Magie, Halloween, Hexerei, Horror

Hallo und willkommen zum Monatsrückblick für Oktober.- Ich weiß es ist ein bißchen spät.

Zunächst ein bißchen Statistik.

Hier sind meine gelesenen Bücher:
Perry Rhodan Nr. 28 Der kosmische Lockvogel (02.10.2019 - 75 Seiten)
G.A. Aiken - DragonFlame (04.10.2019 - 407 Seiten)
G.A. Aiken - DragonNight (07.10.2019 - 299 Seiten)
Anja Bagus - Aether 1: Aetherhertz (08.10.2019 - 342 Seiten)
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Dämonenjagd für Anfänger (08.10.2019 - 246 Seiten)
Nicole Gozdek - Die Magie der Namen (12.10.2019 - 246 Seiten) reRead
Annette Blair - Hexe wider Willen (12.10.2019 - 246 Seiten) reRead
Kirsten Miller - Nightmares! Die Stadt der Schlafwandler (13.10.2019 - 295 Seiten)
Sigrid Aust-Jones - TITANIC-WORLD (16.10.2019 - 406 Seiten) reRead
Kerstin Gier - Silber Das erste Buch der Träume (17.10.2019 - 299 Seiten)
Kerstin Gier - Silber Das zweite Buch der Träume (18.10.2019 - 328 Seiten)
Rachel E. Carter - Magic Academy Der dunkle Prinz (22.10.2019 - 112 Seiten) reRead
Rachel E. Carter - Magic Academy Das erste Jahr (24.10.2019 - 234 Seiten) reRead
Otfried Preußler - Das kleine Gespenst (26.10.2019 - 76 Seiten)

Das sind insgesamt 14 Bücher, darunter 1 Heftroman. An Seiten ergeben sich 3.611. Davon sind 5 Bücher ein reRead gewesen. Das ist für meine Verhältnisse eine gute Anzahl.

9 der Bücher habe ich wegen der Kinderbuch-Challenge gelesen.

Diesmal ist nur eine Teilnahme beim Top Ten Thursday dabei. Thema waren die Top Ten auf der Leinwand. Gerne könnt ihr dort reinschauen.

Thema des Monats hatte ich zwar geplant, bin aber leider nicht dazu gekommen. Ich bin noch unsicher ob ich die nachholen werde.
Die Beiträge zum meinem Thema des Monats kommen noch. Diesmal läuft der Monat unter dem Thema Märchenhaft. Lasst euch überraschen und geht ruhig stöbern.

Liebe Grüße Christin

Freitag, 27. März 2020

Follow Friday 27.03.2020





Bei Yvonne auf dem Blog habe ich diese Aktion entdeckt.  Follow Friday
Sie stellt jeden Freitag eine andere Frage und wer möchte kann daran teilnehmen. In dem Artikel findet ihr auch die teilnehmenden Blogs und könnt dort stöbern gehen.

Frage vom 27.03.2020
Auch an uns  Buchbloggern geht die aktuelle Situation mit dem Corona Virus nicht spurlos vorbei. Was hat sich bei euch gerade geändert? Geht ihr arbeiten oder seid ihr Zuhause und habt nun auch grad mehr Zeit zum lesen?

Corona bestimmt unser Leben aktuell in allen Bereichen. Viele trifft es besonders hart. Ob es nun die sind, die durch die Krankheit ins Krankenhaus müssen und selbst um ihr Leben oder das ihrer Angehörigen fürchten. Seien es nun die, die nicht mehr arbeiten dürfen und um ihre wirtschaftliche Existenz bangen. Oder die vielen Familien im HomeOffice, wo nebenbei die Kinder beschäftigt oder bei den Schularbeiten unterstützt werden müssen. Oder auch die die arbeiten gehen, aber durch ihre Tätigkeit erhöhter Ansteckungsgefahr ausgesetzt sind. Wir alle sind in der aktuellen Krise in irgendeiner Form betroffen. 

Das soziale Leben ist bei mir, wie bei allen komplett zum Erliegen gekommen. Gut, ich hab jetzt nicht die Menge an Freunden wie manch anderer und habe sie auch nicht jede Woche persönlich getroffen. Aber die Freiheit sich zu verabreden, etwas essen zu gehen oder nur zu quatschen, fehlt mir doch sehr. Hinzu kommt, dass man zu Hause viel mehr von der Krise mitbekommt als wenn man unterwegs ist.

Was mir wirklich schwer zu schaffen macht ist, dass ich einen Teil meiner Familie nicht besuchen kann. Meine Schwester lebt mit ihrem Mann und den zwei Kindern einige Kilometer weiter. Früher habe ich die Große jeden Montag von der Schule abgeholt und sie zur Musik gebracht. Auch der Kleine war bei den Großeltern und mir zu Besuch. Am Wochenende habe ich sie meistens noch einmal gesehen. Das fällt jetzt natürlich alles aus und Telefonate können dieses Miteinander nicht ersetzen. Meine Eltern wohnen gleich nebenan und wir verfolgen gemeinsam die Entwicklung.

Arbeiten gehen funktioniert bei mir noch. Ich beschäftige mich mit Buchhaltung, Lohn, Steuern und Recht. Also alles Sachen, um die man sich weiter kümmern muss. Die Gefahr einer Ansteckung ist eher gering. Ich fahre allein mit dem Auto und treffe auf dem Arbeitsweg so gut wie keinen persönlich. Wir haben im Büro eher weniger Publikumsverkehr. Die meisten rufen vorher an, ob sie kommen können oder legen die Unterlagen vor die Tür. Wenn jemand kommt, werden natürlich die empfohlenen Schutzmaßnahmen wie Händewaschen, kein persönlicher Kontakt eingehalten. Auch meine Selbständigkeit im selben Bereich läuft noch weiter. Aktuell ist hier sowieso eine ruhigere Phase. 

Was mache ich stattdessen?
Eigentlich das Übliche. Ich lese viel, arbeite an meinem Blog und seit ein paar Wochen habe ich wieder mit dem Schreiben angefangen. Mein Buch hatte ich jetzt eine Zeit lang nicht angesehen. Das ist zwar immer noch so, da mir dafür die richtige innere Einstellung fehlt, aber ich arbeite in der Zwischenzeit an anderen Projekten. Ab und zu fahre ich Inliner oder gehe spazieren. 

Aber lange genug von mir geredet.

Ich wünsche uns allen viel Gesundheit, Durchhaltevermögen, nicht zuviel Panik und das sich unsere Gesellschaft schnell wieder erholt. Haltet zusammen, auch wenn ihr nicht zusammen kommen dürft.

Wie hat sich euer Alltag verändert? Wie geht ihr mit der Situation um? Gerne könnt ihr mir einen Kommentar dalassen.

Liebe Grüße Christin

Donnerstag, 26. März 2020

10 Bücher vom Sub 2019 erlösen

 

Willkommen zu einem neuen Top Ten Thursday. Die Aktion findet wie immer auf dem Blog von Weltenwanderer statt.

Dieses Mal geht es um "Subleichen" ganz uncharmant ausgedrückt. Konkret soll man 10 Bücher aus dem Sub nennen, die man in 2020 endlich einmal lesen will.

Also, das ist eine meiner leichtesten Übungen. Außerdem will ich sowieso meine angefangene- Bücher-Liste verkleinern. Das ist ja gleich mein erster Vorsatz für 2020. (Meinen eigentlichen Sub verschweig ich mal dezent. Da gibt es noch viel mehr Bücher.) Es handelt sich hier um Bücher, in die ich schon einmal reingeschaut, sie aber dann zur Seite gelegt habe.

Also los gehts:

1. Jane Austen - Stolz und Vorurteil
Ein Klassiker ich weiß. Ich habe dann letztes Jahr Stolz und Vorurteil und Zombies statt dessen gelesen.

2. Lemony Snicket - Das erstaunliche Ende
Der letzte Band der Reihe. Irgendwie habe ich Hemmung sie fertig zu lesen.

3. Nancy Atherton - Tante Dimity und der Fluch der Witwe
Ich habe immer so viel andere Bücher dazwischen geschoben. Aber jetzt habe ich dieses Buch endlich angefangen.

4. Carola Wimmer - Ostwind
Ich habe mit meiner Nichte letztes Jahr die Filme gesehen und mir dann auch noch die Bücher besorgt. Ich mag es Buch und Film zu vergleichen.

5. Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie und Band 3
Die Reihe hab ich schon mehrmals angefangen, bin aber immer zwischendurch hängen geblieben.

6. Clayton Husker - Nephilim 7: Licht des Glaubens bevor Band 8 rauskommt
Hier ist es so, dass ich immer so gespannt auf die Fortsetzung bin. Deshalb habe ich dieses noch nicht gelesen, weil dann das Warten (gefühlt) noch länger dauert

7. Agatha Christie - Das Haus an der Düne
Ein Krimi halt.

8. Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
2. Teil der Reihe, hier hing ich in Band 1 fest.

9. Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Auch hier ein von mir nicht ganz so geliebter Teil einer Reihe. Die liegen dann meistens ein bißchen länger im Sub.

10. Angela u. Karlheinz Steinmüller - Andymon
Hatte ich voriges Jahr schon für die Kinderbuch-Challenge vorgesehen, aber dann nicht mehr gelesen.

Ich hätte noch einige nennen können, aber das sind die die ich "wirklich" dieses Jahr lesen möchte.

Liebe Grüße

Christin

Mittwoch, 25. März 2020

TdM September - Der "perfekte" Bücherwurm Teil 4 - Junkie u. Wiederholungstäter

Kommen wir jetzt zum letzten Teil meines Bücherwurm Themas. Die letzten Unterscheidungen, die mir eingefallen sind, seht ihr unten.



Auswähler oder Buchsammler

Ich muss gestehen, ich bin ein Bücherjunkie. Am liebsten würde ich jedes Buch, dass sich beim Klappentext oder Titel interessant anhört oder ein tolles Cover hat, gleich haben. Deswegen ist meine Wunschliste auch so ewig lang. Grenzen werden hier in erster Linie durch das finanzielle Polster gesetzt, aber auch durch die zur Verfügung stehende Zeit. Ich lese ja viel, aber auch ich schaffe nur eine begrenzte Anzahl Bücher pro Woche oder Monat zu lesen. Wenn das mal interessiert, der kann gerne bei meinen Wochen- und Monatsrückblicken reinschauen. Da findet ihr auch ein bißchen Lesestatistik.


Einzel- oder Wiederholungstäter

Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber ich lese auch Bücher mehrmals. Das ist bei mir immer ein Zeichen, dass mir besagtes Buch besonders gefallen hat. Eigentlich dürfte ich bei der Menge an Büchern auf meiner Liste, kein Buch doppelt lesen. Aber mein Lesegeschmack ist da manchmal anderer Meinung. Früher war das ganz normal, dass ich Bücher 4-5 mal gelesen habe. Ich hatte nicht so viel Lesestoff, weil ich jedes neue Buch nach 2 Tagen ausgelesen hatte. Da stand dann für mindestens die nächsten 2 Monate die Frage im Raum: Nochmal lesen oder gar nicht lesen. Und ihr könnte euch sicher denken, was der Lesesüchtige dann macht. Ganz genau, er überlegt auf welches der alten Bücher er Lust hat. Diese Angewohnheit habe ich mir bis heute nicht abgewöhnt. Aber jedes gute Buch verdient es auch ein zweites Mal gelesen zu werden.

Damit bin ich mit diesem Thema erstmal durch. Falls ihr Kommentare dazu habt, immer her damit. Sie werden fein säuberlich abgelegt.

Seid gespannt, welches Thema als nächstes dran kommt. Ich weiß es schon.

Liebe Grüße vom Bücherwurm Christin

Dienstag, 24. März 2020

Meine Vorsätze für 2020


20 Vorsätze für 2020 (10/25)
Die hier gefassten Vorsätze für 2020 haben fast ausschließlich mit Lesen und Schreiben zu tun. Bei anderen Vorsätzen, weiß ich genau, dass ich die eh nicht schaffen werde, egal wie vernünftig sie sich anhören.

Nochmal kurz zur Liste:
Zu 1. hatte ich schon bei verschiedenen Beiträgen dieses Jahr etwas geschrieben. Hiermit habe ich mich bei der Reduzierung meiner Leseliste mal auf eine Zahl festgelegt. Ich weiß aber ehrlich noch nicht, ob ich das schaffe. Es gibt nur eine Möglichkeit für ein Buch von meiner Leseliste zu verschwinden und der ist, dass es gelesen wird.
Zu 2.-7. Hier handelt es sich um Aktionen von Schreibnacht. Dazu findet ihr auch Beiträge auf dem Blog.
Zu 8.-13. Ich hatte Anfang des Jahres und auch Ende letzten Jahres eine ziemliche Durststrecke auf meinem Blog, wo ich fasst nichts gemacht habe. Gerade Punkt 8 soll hier Abhilfe schaffen. Denn eigentlich macht mir das Bloggen super Spaß, aber wenn man mal nicht so viel Zeit hat, hat man hinterher umso mehr Arbeit.
Zu 14. ist zu sagen, dass es sich einfach um eine tolle Aktion handelt.
Zu 15. habe ich auch schon verschiedentlich was gepostet. Hier gibt es auch eine gesonderte Challenge-Seite.
Zu 16.-23. Bis auf Punkt 16. sind das für eine Lesesüchtige leicht zu erreichende Ziele.
Zu 24.-25. Ich will dieses Jahr mehr schreiben und insbesondere mein großes Romanprojekt voranbringen. Dabei werden diese 2 Punkte hoffentlich hilfreich sein.
Eigentlich bräuchte es nur 20 Punkte. Als kleinen Puffer habe ich die Liste mal auf 25 erhöht.

Aber nun genug der Vorrede. Hier kommt die Liste:
  1. Reduziere die Liste angefangener Bücher dauerhaft auf 20 Stück (Start 34 Stück) (24/20)
  2. Nimm an der Nano teil und schaffe das Wortziel (6000 Wörter) (6898 Wörter gesamt)
  3. Schaffe die Schreibtour-Challenge
  4. Schaffe die Abenteuer-Challenge
  5. Min. 4 Schreibnächte mitmachen (2/4)
  6. Nimm einmal an der Schreibnacht bis zum Schluss teil Lesenacht vom 11.04.2020
  7. Mich trauen eines meiner Gedichte bei der Schreibnacht im Lyrik-Bereich einzustellen
  8. Das Aktuelle auf meinem Blog aktuell halten (41/53)
  9. Den Jahresrückblick 2019 auf dem Blog veröffentlichen
  10. Die Leseliste 2019 auf dem Blog veröffentlichen
  11. 5 Monatsrückblicke auf dem Blog veröffentlichen (5/5)
  12. 5 Themen des Monats auf dem Blog veröffentlichen (2/5)
  13. Schreibe min. 5 Rezensionen für den Blog (5/5)
  14. An 10 Top Ten Thursdays auf meinem Blog teilnehmen (10/10)
  15. Schaffe die eigene Lese-Challenge (2 Perry Rhodan Romane pro Kalenderwoche lesen) (44/53)
  16. 2 Bücher auf Englisch lesen
  17. 5 Klassiker lesen (1/5)
  18. 5 Kinder- bzw. Jugendbücher lesen (5/5)
  19. 5 Krimis lesen (5/5)
  20. 5 Liebesromane lesen (5/5)
  21. 5 Fantasy-Romane lesen (5/5)
  22. 5 Zombie- o. Horrorromane lesen (5/5)
  23. Min. 20 Bücher lesen (mehr als 200 Seiten und ohne die oben aufgeführten Nr. 16-22) (20/20)
  24. Schreibe 5 Geschichten für das aktuelle Projekt Odd Storys fertig(2/5)
  25. Ideensammlung für Teil 3 Nae anfangen (min. 5 Szenen vorbereiten)

Montag, 23. März 2020

Aktuelles 23.03.-29.03.2020

Hier seht ihr wieder einmal die Bücher, die ich die Woche lesen will. "lach"

Wenn ihr euch über die geplanten Bücher für die Challenges informieren wollt, habe ich dafür eine extra Seite eingerichtet.

Angefangene Bücher:
Agatha Christie - Das Haus an der Düne
Perry Rhodan Nr. 31 (23.03.20 - 75 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 32 (26.03.20 - 72 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 33 (27.03.20 - 73 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 34
G.A. Aiken - Lions-Hitze der Nacht
Ben Aaronovitch - Der Galgen von Tyburn
Justin Richards - Doctor Who Silhouette
Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
Sienna Mercer - Ein Vampir kommt selten allein
J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Jean M. Auel - Ayla Die Mamutjäger
Lemony Snicket - Das erstaunliche Ende
Carola Wimmer - Ostwind
Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
Clayton Husker - Nephilim 7: Licht des Glaubens
Angela u. Karlheinz Steinmüller - Andymon
Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Valentina Fast - Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Weltrettung für Fortgeschrittene
Jules Verne - Die Kinder des Kapitän Grant
Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge
Kerstin Gier - Silber Das dritte Buch der Träume
Segel, Miller - Nightmares! Die Stunde der Ungeheuer
Rachel E. Carter - Magic Academy Die Prüfung
Elspeth Cooper - Die wilde Jagd
Kristina Guenak - Engel lieben gefährlich
Eva Völler - Zeitenzauber: Das verborgene Tor
Charlie N. Holmberg - Der Glasmagier
Jane Austen - Stolz und Vorurteil
C.S. Pacat - Die Prinzen (Sammelband)
Annette Blair - Hexen sind auch nur Menschen
Clayton Husker - T93 9 Handle!
Anna Ruhe - Die Duftapotheke 2 Das Rätsel der schwarzen Blume
Nancy Atherton - Tante Dimity und der Fluch der Witwe
Jan Schuld - Drei alte Damen und die Dorfgeheimnisse (28.03.2020 - 132 Seiten)

Schauen wir mal was die neue Woche so bringt.

Man liest sich. Liebe Grüße Christin

Woche vom 16.03.-22.03.2020

 Und hier kommt der nächste Wochenrückblick.

Gelesene Bücher:
Perry Rhodan Nr. 29 (19.03.2020 - 66 Seiten)
Perry Rhodan Nr. 30 (22.03.2020 - 65 Seiten)

Damit habe ich erstmal 2 Heftromane für diese Woche gelesen. So kann es weitergehen.

Über die Schreibnacht-Lesechallenge habe ich bereits etwas geschrieben. Wer möchte kann gerne auf der entsprechenden Challenge-Seite einmal schauen. Die ist ganz schön knifflig. Ich habe noch nicht für alle Aufgaben entsprechende Bücher gefunden. Dann habe ich liederlich wie ich bin, noch eine andere Challenge entdeckt, die von Ruby auf ihrem Blog veranstaltet wird. Sie nennt sich Book Whisper Challenge und für jeden Monat werden 3 Bücher zu einem anderen Thema gesucht. Wettbewerben kann ich einfach nicht wiederstehen.
Zuletzt habe ich mir auch noch die Vorsätze-Challenge von der Schreibnacht vorgenommen. Den entsprechenden Beitrag werde ich diese Woche noch veröffentlichen. Die Leseaufgaben, die hier enthalten sind, sollten nebenher mit zu erledigen sein. Hier hab ich mir zwei knifflige Aufgaben gestellt. Die eine ist meine Heftroman-Challenge, die ich mit aufgenommen habe. Die andere ist die Reduzierung meiner Angefangene-Bücher-Liste auf 20 Bücher. Gerne könnte ihr unten mal zählen. Zurzeit sind es 32 Bücher. Und Reihen bekomme ich ja erst nach dem letzten Buch von der Liste. Das hatte ich mir zwar sowieso vorgenommen, aber mit so einer konkreten Angabe ist es noch mal etwas anderes.

Angefangene Bücher:
Agatha Christie - Das Haus an der Düne
Perry Rhodan Nr. 31
G.A. Aiken - Lions-Hitze der Nacht
Ben Aaronovitch - Der Galgen von Tyburn
Justin Richards - Doctor Who Silhouette
Sharon Ashwood - Vampirdämmerung
Sienna Mercer - Ein Vampir kommt selten allein
J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Jean M. Auel - Ayla Die Mamutjäger
Lemony Snicket - Das erstaunliche Ende
Carola Wimmer - Ostwind
Jennifer Alice Jager - Witches of Norway 2: Polarschattenmagie
Clayton Husker - Nephilim 7: Licht des Glaubens
Angela u. Karlheinz Steinmüller - Andymon
Anne McCaffrey - Drachentrommeln
Valentina Fast - Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Miriam Rademacher - Banshee Livie: Weltrettung für Fortgeschrittene
Jules Verne - Die Kinder des Kapitän Grant
Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge
Kerstin Gier - Silber Das dritte Buch der Träume
Segel, Miller - Nightmares! Die Stunde der Ungeheuer
Rachel E. Carter - Magic Academy Die Prüfung
Elspeth Cooper - Die wilde Jagd
Kristina Guenak - Engel lieben gefährlich
Eva Völler - Zeitenzauber: Das verborgene Tor
Charlie N. Holmberg - Der Glasmagier
Jane Austen - Stolz und Vorurteil
C.S. Pacat - Die Prinzen (Sammelband)
Annette Blair - Hexen sind auch nur Menschen
Clayton Husker - T93 9 Handle!
Anna Ruhe - Die Duftapotheke 2 Das Rätsel der schwarzen Blume
Nancy Atherton - Tante Dimity und der Fluch der Witwe

Am Top Ten Thursday habe ich diese Woche nicht teilgenommen. Gesucht waren die 10 schönsten Zitate. Ich habe zwar auch tolle Stellen in Büchern, aber die notiere ich mir nie. Es war aber sehr interessant, in den Zitaten der anderen Teilnehmer zu stöbern. Mal schauen, welches Thema in der nächsten Woche ansteht.
Außerdem habe ich mich für den Follow Friday angemeldet. Genaueres erfahrt ihr aber erst am Freitag.

So genug geplaudert.

Liebe Grüße und bleibt gesund
Christin

Sonntag, 22. März 2020

TdM September - Der "perfekte" Bücherwurm Teil 3 - Alles egal

In Teil 3 widme ich mich mal mehr dem Inhalt der Bücher.
Meiner Meinung nach gibt es die unten folgenden Unterscheidungen. 


Alles- oder Genreleser

Es gibt ja welche, die nur ein Genre lesen, also nur Fantasy, Liebesromane oder Krimis. Das ist immer Geschmackssache. Ich finde es nur schade, wenn jemand sagt, er liest besagtes Buch nicht, weil es nicht seinem bevorzugten Genre entspricht. Es könnte sein, dass er deshalb ein ganz besonderes Lesevergnügen verpasst.
Ich lese ja alles was mir unter die Augen kommt. Zum Teil resultiert das daraus, dass ich früher einfach nicht an genug Bücher kam. Da wurden dann alle gelesen, die da waren. Natürlich gibt es auch bei mir bevorzugte Themen. So lese ich besonders gerne Sciene Fiction (Perry Rhodan) und Fantasy (Darkover von Marion Zimmer Bradley). Auch Cosy Crime (Miss Daisy von Carola Dunn) steht ganz oben auf der Liste.
Aber eigentlich lese ich alle Richtungen. Auch solche Bücher, die man nur im Stillen liest und wo man niemandem erzählt, dass man sie gelesen hat. Meine Bücherliste reicht von A (Jean M. Auel) über K (Wladimir Kaminer), R (Kathy Reichs) bis Z (Thomas Ziegler) und außerdem alle Buchstaben dazwischen. Man findet darauf Fantasy, Sciene Fiction, Krimis, Biographien, Kinder- und Jugendbücher, Liebesromane, Dystopien, Horror, Zombies.
Besonders schön finde ich es, dass es jetzt für Kinder und Jugendliche soviele Bücher gibt. Ich denke da nur an die magische Tierhandlung. Als ich Kind war, gab es nur relativ wenig Literatur direkt für Kinder. Und in der DDR noch weniger.
Ich kann deshalb nur jedem ratet, probiert auch neue Stilrichtungen aus und lest auch mal Bücher, die nicht in euer bevorzugtes Genres fallen.

Einzelband oder Reihe

Ich habe schon von einigen Lesern gehört, dass sie keine Reihen lesen. Wenn ich dann die Begründung höre, kann ich sie zu einem gewissen Grund nachvollziehen. Es ist schon depremierend, wenn die letzten Bände einer Reihe nicht mehr herausgebracht oder übersetzt werden und man den Schluss der Geschichte nicht erfährt. So ging es mir z.B. mit "Die Schule der Magier" von Henry Neff. Es gibt aber auch Reihen, die kann man ohne solche Sorgen lesen. Die einzelnen Bände hängen hier zwar in gewisser Weise zusammen, erzählen aber immer eine Geschichte zu Ende. Insofern kann man sie wie Einzelbände ansehen. Das ist z.B. bei der Vampirreihe von Lynsay Sands der Fall. Am Ende ist immer alles gut und man hat auch keine Cliffhänger, die einen neugierig machen oder "zwingen" das nächste Buch der Reihe zu lesen. Dazwischen gibt es aber noch allerhand Zwischenstufen. Letztlich hatte jemand auf seinem Blog eine Aufstellung über Reihen, die eingestellt sind oder wahrscheinlich nicht mehr fortgesetzt werden. Die fand ich sehr interessant. Bei vielen Büchern wusste ich es noch nicht, dass sie Bestandteil einer Reihe sind. Bei einem neuen Buch schaue ich nicht gleich zu Anfang, ob es sich um eine Reihe oder einen Einzelband handelt. Ich habe allerdings festgestellt, dass ich selbst Reihen bevorzuge. Da hat man einfach mehr davon, wenn sich das Buch als interessant herausstellt. Bei sehr guten Einzelbänden finde ich es immer schade, wenn das Buch zuende ist. Ich hätte dann gerne mehr davon. So oder so gibt es sehr schöne Reihen und Einzelbände. Letztendlich ist es Geschmackssache was man hier bevorzugt.

Book Whisper Challenge im April

Book Whisper Challenge - Aufgaben im April




Die Book Whisper Challenge veranstaltet Ruby auf ihrem Blog. Sie stellt jeden Monat 3 Aufgaben. Hier findet ihr die Aufgaben im April




 1. Lies eine Dystopie.
2. Lies ein Buch das 2020 oder später spielt.
3. Lies ein Buch mit dem Buchstaben V (wie Virus) im Titel.
(Es zählen Titel und Untertitel aber kein Autorenname)
 Zusatzaufgabe
Sei ein Retter bei Langeweile und zähle 3 andere Dinge auf, mit denen du dir in dieser Zeit zu Hause die Zeit vertreibtst.

1.
2. del´Antonio, Eberhardt - Heimkehr der Vorfahren
3 Sands, Lynsay - Was der Vampir begehrt (01.05.2020 - 282 Seiten)

Book Whisper Challenge im März

Book Whisper Challenge - Aufgaben im März




Die Book Whisper Challenge veranstaltet Ruby auf ihrem Blog. Sie stellt jeden Monat 3 Aufgaben. Hier findet ihr die Aufgaben im März



1. Lies ein Buch mit einem Schwert auf dem Cover.
2. Lies ein Buch in dem viel Blut fließt.
3. Lies ein Buch in dem das Thema Sterben eine Rolle spielt.
Zusatzaufgabe
Bastel ein Lesezeichen speziell zum Monatsthema.

Book Whisper Challenge im Februar

Book Whisper Challenge - Aufgaben im Februar




Die Book Whisper Challenge veranstaltet Ruby auf ihrem Blog. Sie stellt jeden Monat 3 Aufgaben. Hier findet ihr die Aufgaben im Februar


1. Lies ein Buch auf dem mindestens eins dieser typischen "Liebessymbole" zu sehen sind. Ring, Rose, Herz oder Diamant.
2. Lies ein Buch bei dem dir schon der Klappentext verrät das es auch eine Liebesgeschichte gibt.
3. Der heilige Valentin wurde 14. Februar 269 in Rom hingerichtet. Um ihm zu gedenken ließ ein Buch dessen gesammte Seitenlänge entweder eine 2,6 oder 9 enthält. Austen, Jane - Stolz und Vorurteil

(Z.B Ein Buch hat 211 Seiten, 397 Seiten ....)
Zusatzaufgabe
Tu dir am 14. Februar etwas gutes! Egal ob mit "Anhängel" oder alleine. 😀 Erzähl uns davon oder mach ein Foto.

Book Whisper Challenge




Die Book Whisper Challenge veranstaltet Ruby auf ihrem Blog. 

November

Hallo ihr Lieben,

die Tage werden kälter und gerade genieße ich es sehr nach der Arbeit in meine Leseecke zu sinken, mir einen Tee oder eine heiße Schokolade mit mini Marshmallows zu machen und in einem Buch zu versinken. Gibt es etwas Besseres? Höchstens vielleicht noch zwischen den tollen Neuerscheinungen seine Wunschlisten pflegen. ^^
Wir haben auch die letzten Tage einiges renoviert und da kam mir glatt die Idee für die heutige Monatsaufgabe. Sie lautet . . .

1. Lies ein Buch, welches du schon länger vor dich herschiebst.

2. Lies den nächsten Band einer angefangenen Reihe. 

3. Lies ein Buch auf dessen Cover Blätter zu sehen sind.


Zusatzaufgabe

 Ich liebe Adventskalender. Habt ihr auch einen? Einen gekauften? Einen Selbstgemachten? Her mit den Bildern. :D

  Oktober

 Die Blätter werden bunt und endlich ist der Herbst da. Und der Oktober. Ich freue mich schon auf Federmauskekse und Spinnen-Deko. :D Happy Halloween heißt es da. Ein anderer schöner Brauch kommt aus Mexiko. Da wird jedes Jahr das Totenfest Día de los Muertos gefeiert. An diesem Tag wird ausgelassen mt den Verstorbenen gefeiert, anstatt nur um sie zu trauern. Man feiert die Erinnerungen und den Menschen. Ein toller Brauch, der dem Tod seine Tabu-Note nimmt. Und so lasst uns auch Feiern! Denn unser Motto im Oktober lautet . . .

1. Typische Blumen zum Tag der Toten sind Tagetes oder andere gelbe/orange Blumen. Lies deswegen ein Buch, welches endweder ein oranges Cover hat, oder wo Blumen drauf sind.

2. La Catrina ist eine Figur, die symbolisch für den Tag der Toten steht. Ihr zu Ehren ließ ein Buch, in dem ein Skelett auf welche Art u auch immer auftaucht.

3. Zu einem Fest darf Naschzeug gleich welcher Art natürlich nicht fehlen. Lies ein Buch wo die/der Protagonist/in gerne Süßes mag oder herstellt.

Zusatzaufgabe

"Süßes oder Saures?" Bist du schon einmal um die Häusergezogen? Was ist deine liebste Verkleidung, wenn du dir eine aussuchen dürftest?

September


1. Lies ein Buch das vor 2010 erschienen ist.
 
2. Lies ein Buch in dessen Titel ein Edelmetall vorkommt (zb. Silber - Kerstin Gier, Gold der Krähen ect. ) , oder wo Edelmetallfarbe das Cover ziert.
 
3.Lies ein Buch in dem ein Schatz, gleich welcher Art, gefunden werden muss.
 
 
 Zusatzaufgabe
 
 Durchstöber dein Bücherregal und finde mind 3 Bücher, welche Schätze zeigen. (Z.B Schmuck, Goldmünzen ect.)

August



1. Lies ein Buch, dessen Titel ein Element enthält. zb. "Eisige Wellen", "Tochter des Windes" u.s.w (Zählen tun die Elemente Wasser (Auch Eis, Schnee o.ä), Erde (Auch Sand, Stein, Pflanzen o.ä), Feuer, Wind (Auch Blitze)

2. Lies ein Buch bei dem Wasser eine Rolle spielt.

3. Die Liste der chemischen Elemente zählt 118 bekannte Elemente. Lies ihnen zu ehren ein Buch mit mindestens 18 Kapiteln.

Zusatzaufgabe

Haus du ein Lieblingselement? Oder weißt du vielleicht noch gar nicht welches du bist? Dann macht den Test und teilt mit uns wie gut das Ergebnis passt.

Test: Welches Element bin ich?



Juli


1. Ohne Romulus & Remus hätten wir unsere Reise gar nicht antreten können. Ihnen zu ehren lest für diese Aufgabe ein Buch wo Hunde oder Wölfe vorkommen. Entsprechende Gestaltwandler zählen ebenfalls.

2. Gladiatoren kämpften jeden Tag, um ihr überleben. Solcher Mut findet sich aber auch in unseren Büchern. Lies ein Buch in dem der Prota über Leichen gehen muss, um zu überleben.

3. Die Römer haben viele Götter aus dem Griechischen übernommen und ihnen nur andere Namen gegeben. Tut es ihnen gleich und lest ein Buch, in dem es um Götter gleich welchem Glaubens geht.


Zusatzaufgabe

Ein kleines Suchrätsel für euch. ♥ Die Wörter können auf jede erdenkliche Art und Weise laufen.




Juni

1. Lies ein Buch eines/einer deutschen Autor/in.
2.Deutschland hat 83,02 Millionen Einwohner. Lies ein Buch dessen letzte Seitezahl eine 8,3 oder 2 beinhaltet.
3. Lies ein Buch dessen Cover mind. zu 50% schwarz, rot oder gelb (gold) ist.

Zusatzaufgabe

Bist du schon viel im eigenen Land herumgekommen? Wenn ja wo warst du schon überall? Wo hat es dir am besten gefallen  und wo willst du unbedingt noch hin?



Mai
 
1. Lies ein Buch mit einem Cover in knalligen Farben. 
2. Lies ein Buch in dem der Vorname des/der Protagonist/in mit dem Buchstaben M beginnt. (Gabriella Engelmann - Goldmarie auf Wolke 7 02.06.2020 267 Seiten)
3. Lies ein Buch, aus dessen Titel du das Wort Mai zusammensetzen kannst. Es zählen Titel + Untertitel. (Nicole Gozdek - Die Magie der Lüge 18.10.2020)

Zusatzaufgabe

Wie gut kennst du dich mit Blumen aus? Hier habe ich ein kleines Quiz gefunden, mit dem du dein Wissen testen kannst. ^^




April

 1. Lies eine Dystopie.
(Allie Condy - Cassia und Ky 1 Die Auswahl 01.09.2020)
2. Lies ein Buch das 2020 oder später spielt.
3. Lies ein Buch mit dem Buchstaben V (wie Virus) im Titel.
(Es zählen Titel und Untertitel aber kein Autorenname)
(Sands, Lynsay - Was der Vampir begehrt 01.05.2020 - 282 Seiten)
 Zusatzaufgabe
Sei ein Retter bei Langeweile und zähle 3 andere Dinge auf, mit denen du dir in dieser Zeit zu Hause die Zeit vertreibtst.


März


1. Lies ein Buch mit einem Schwert auf dem Cover.
2. Lies ein Buch in dem viel Blut fließt.
3. Lies ein Buch in dem das Thema Sterben eine Rolle spielt. (Clayton Husker - Nephilim 7: Licht des Glaubens 27.05.2020 - 159 Seiten)

Zusatzaufgabe
Bastel ein Lesezeichen speziell zum Monatsthema.


Februar

1. Lies ein Buch auf dem mindestens eins dieser typischen "Liebessymbole" zu sehen sind. Ring, Rose, Herz oder Diamant.
2. Lies ein Buch bei dem dir schon der Klappentext verrät das es auch eine Liebesgeschichte gibt. (Lynsay Sands - Vampir und Vorurteil 22.05.2020)
3. Der heilige Valentin wurde 14. Februar 269 in Rom hingerichtet. Um ihm zu gedenken ließ ein Buch dessen gesammte Seitenlänge entweder eine 2,6 oder 9 enthält. (Jane Austen - Stolz und Vorurteil 20.04.2020 - 393 Seiten)
(Z.B Ein Buch hat 211 Seiten, 397 Seiten ....)

Zusatzaufgabe
Tu dir am 14. Februar etwas gutes! Egal ob mit "Anhängel" oder alleine. 😀 Erzähl uns davon oder mach ein Foto.

Ich war mit meinen Kolleginnen ganz toll asiatisch essen. ^^ Es war total super lustig und wird definitv wiederholt.


Januar

1. Da wir ja meistens nicht nur einen Vorsatz haben - das hilft nämlich wirklich um am Ende zumindest einen abhaken zu können 😉 - lies hier ein Buch mit einer Zahl auf dem Cover. 
(Gilt als Zahl und als Wort)
2. Lies ein Buch in dem ein Protagonist einen Plan verfolgt. (G.A. Aiken - Lions-Hitze der Nacht 26.05.2020)
3.Lies ein Buch in dem ein Charakter (Haupt- oder Nebenfigur) einen Namen trägt der mit einem V beginnt. (Vor- und Nachname sind erlaubt.)

Zusatzaufgabe 
 Bleib standhaft und kaufe im Januar kein Buch.
.

Mittwoch, 18. März 2020

Schreibnacht

Hallo liebe Besucher,

hier will ich mal etwas zur "Schreibnacht" erzählen und wie und warum ich dort gelandet bin. Dann werde ich sicher in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder schreiben, was ich dort mache.

Die Schreibnacht ist ein Forum, was sich an Schreibende richtet. Ich habe ja schon berichtet, dass ich ein eigenes Buchprojekt in Arbeit habe. Allerdings habe ich daran schon lange nicht mehr gearbeitet. Bei jemandem auf dem Blog habe ich einen Hinweis auf die Schreibnacht gesehen und mich gleich informiert.

Bei der Schreibnacht kann man sich Motivation zum Weiterarbeiten holen, Fragen zur Schreibtechnik aber auch inhaltlichen Problemen seiner Arbeit stellen. Es gibt Wettbewerbe, Infos zur Veröffentlichung. Man kann Kontakte knüpfen.

Nach einigem Anschub aus dem Forum habe ich mich das erste Mal seit Langem wieder an mein Werk getraut und auch schon weitergeschrieben. Am Samstag fand ein Schreib-Abenteuer statt, bei welchem ich zwei Kapitel geschrieben habe.

Ich habe dort auch ein Lese-Challenge für mich entdeckt, die ich gleich aktiviert habe, obwohl ich dieses Jahr keine Challenge machen wollte. Näheres findet ihr in einem Beitrag dazu.

Alles in allem war es eine sehr gute Idee, sich dort anzumelden.

Bis zum nächsten Mal und liebe Grüße Christin