Empfohlener Beitrag

Leseplanung 2022

Dienstag, 31. März 2020

Monatsrückblick November 2019

Landschaft, Natur, See, Teich

Hier kommt der Monatsrückblick für November.

Gelesen:
Elspeth Cooper - Die Lieder der Erde (01.11.2019 - 446 Seiten) reRead
Marion Zimmer Bradley - Der Sohn des Verräters (08.11.19 - 521 Seiten)
Michael Ende - Momo (11.11.19 - 259 Seiten) reRead
Kristina Guenak - Eine Hexe zum Verlieben (14.11.19 - 216 Seiten)
Jean M. Auel - Ayla und der Clan des Bären (17.11.2019 - 518 Seiten)
Eva Völler - Zeitenzauber: Die goldene Brücke (18.11.2019 - 286 Seiten)
Charlie N. Holmberg - Der Papiermagier (22.11.2019 - 197 Seiten) reRead
Richelle Mead - Doctor Who - 11 Doktoren, 11 Geschichten (26.11.2019 - 440 Seiten) reRead

Diesmal sind es nicht so viele Bücher. Dies hatte 2 Gründe. Zum einen hatte ich wirklich viel Arbeit. Dann gab es diesmal auch wieder mehrere Phasen, in denen ich mich nicht entscheiden konnte, was ich als nächste lesen möchte. Da schau ich dann immer in verschiedene Bücher hinein und lese auch ein paar Seiten, naja so ca. 50. In die obige Liste kommen aber nur beendete Bücher. Die anderen wandern auf die Angefangen-Liste.

Jetzt aber zurück zur Statistik
Gelesen: 8 Bücher, 2883 Seiten, davon 4 reRead
Alle Bücher habe ich bei der Kinderbuch-Challenge angerechnet.

Am Top Ten Thursday habe ich viermal teilgenommen. Am 07.11.2019 ging es um Autoren, deren Nachname mit demselben Buchstaben beginnt wie der eigene. Das war das R gewesen. Eigentlich hatte ich gedacht, es wäre einfacher. Dagegen war der Top Ten Thursday vom 14.11.2019 ganz mein Thema. Hier waren Bücher mit Himmelskörpern im Titel gesucht. Am 21.11.2019 sollte die dicksten gelesenen Bücher aus 2019 genannt werden. Ich war erstaunt, wieviele Seiten allein hier zusammen kamen. Schließlich war noch der letzte Top Ten Thursday am 28.11.2019 übrig. Da ging es ganz um Kinderbücher. Wie immer findet ihr alle Beiträge auf dem Blog zum Nachlesen.

Ich mag nicht nur Kinderbücher sondern auch Animationsfilme. Meine Nichte und mein Neffe wollten unbedingt in die Eiskönigin 2 gehen. Und da hat Tante natürlich nicht nein sagen können. Also haben wir uns gleich ins Kino aufgemacht. Fortsetzungen sind ja meist schlechter, aber dieser Film ist wirklich wunderschön. Die Geschichte ist wunderbar ausgedacht, die Figuren sind liebevoll gezeichnet, die Filmmusik ist super und Olaf ist auch wieder mit von der Partie. Insgesamt kann ich ihn nur empfehlen.

Thema des Monats: schaun wir

Jetzt mach ich hier aber Schluss.

Liebe Grüße Christin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen