Empfohlener Beitrag

Leseplanung 2022

Mittwoch, 1. April 2020

TdM Oktober - Märchenhaft Teil 2 - Rund um die Welt

Märchenerzählungen rund um die Welt findet ihr in Teil 2 von Märchenhaft

Deutschland

Die bekannteste Märchensammlung bei uns ist die der Gebrüder Grimm. Diese gaben von 1812 bis 1858 ihre Kinder- und Hausmärchen heraus. Darin findet man so bekannte Märchen wie Aschenputtel, Rotkäppchen, Frau Holle, Schneewittchen und andere, die meist als erstes im Kinderzimmer erzählt werden. Aber auch mein Lieblingsmärchen "Das Waldhaus" gehört dazu. Insgesamt enthält die Sammlung 210 Märchen.

Eine weitere bekannte Märchensammlung ist die von Hans Christian Andersen. Er bearbeitete Sagen und Erzählungen und erschuf dadurch Kunstmärchen für die er berühmt wurde. Die bekanntesten sind Die Schneekönigin, Die kleine Meerjungfrau, Des Kaisers neue Kleider und Die Prinzessin auf der Erbse. Für meinen Geschmack sind die meisten seiner Märchen am Ende etwas zu grausam.

Die Märchen von Wilhelm Hauff verknüpfen orientalische und europäische Motive miteinander. Seine Sammlung entstand von 1825 bis 1828. Von ihm kennt man unter anderem Das kalte Herz, den kleinen Muck oder Zwerg Nase.

Frankreich

In Frankreich wurde die erste Märchensammlung von Charles Perraults veranlasst und der Begriff der Feenmärchen geprägt. Hier tauchen viele Gegenstände mit magischer Wirkung auf. Es werden vielfach gesellschaftliche Probleme und Missstände aufgegriffen. Die phantastischen Elemente treten mehr in den Hintergrund.

England

Die englischen fairy tales sind optimistischer und fröhlicher. Es handelt sich selten um ganze Geschichten, sondern eher Reime oder Lieder.

Europa

Clemens Brentano erzählt eine Reihe italienischer Märchen. Die russischen Märchen wurden von Alexander Nikolajewitsch Afanassjew gesammelt, die norwegischen von Christen Asbjoernsen. Die tschechische Schriftstellerin Bozena Nemcova hat durch ihre Märchensammlung bewusst Grundlagen für die tschechische Sprache gelegt. Ihre bekannteste Märchenverfilmung ist Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

Außereuropäische Märchen

In Ägypten gibt es Märchen aus der Zeit der Pharaonen. Indien hat eine lange und vielgestaltige Märchentradition. Die bekannteste arabische Märchensammlung ist Tausendundeine Nacht. Die chinesischen Märchen enthalten viele Elemente der traditionellen chinesischen Mythologie. In sibirischen Märchen erkennt man noch ihre mongolisch-türkischen Ursprünge. Eine der ersten Sammlungen von Märchen der nordamerikanischen Ureinwohner stammt von Karl Knortz. Walter Krickeberg sammelte Märchen der Völker Meso- und Südamerikas. Heinz Barüske veröffentlichte Märchen der Inuit.

Liebe Grüße Christin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen