Empfohlener Beitrag

Leseplanung 2022

Donnerstag, 20. Januar 2022

Top Ten Thursday 20.01.2022 - Wir wollen einen Schneemann bauen


Worum es diese Woche beim Top Ten Thursday geht, könnt ihr ja oben schon sehen. Aus 10 Buchtitel soll das Wort SCHNEEMANN entstehen. Ich mag solche Aufgaben sehr, deshalb gehts auch gleich los.

S - Schwertmeister von Jennifer Roberson

C - Clankrieger von Robert Thurston

H - Hundert Jahre ungeküsst von Gabriella Engelmann

N - Nobilta von Donna Leon

E - Engel lieben gefährlich von Kristina Günak

E - Eden City Die Stadt des Vergessens von Reinhard Kriese

M - Mord zur Primetime von Janet Laurence

A - Alle Vögel unter dem Himmel von Charlie Jane Anders

N - Nur ein Funke von Poppy J. Anderson

N - Nachbarschaftsverhältnis von Johanna Danninger


Viel Spass beim Durchstöbern.

Liebe Grüße

Christin

Mittwoch, 19. Januar 2022

Montagsfrage 17.01.2022 - 3 Adjektive für ein Buch


Kommen wir zur einer neuen spannenden Montagsfrage:

Welches Buch habt Ihr zuletzt gelesen und mit welchen 3 Adjektiven würdet Ihr es beschreiben?

Diese Frage passt wirklich gut zu meinem letzten Buch. Gelesen habe ich dieses:


Charlie N. Holmberg - Der Papiermagier 

Ich mag dieses Buch wirklich. Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich es gelesen habe seit ich es entdeckt habe. Gut, dass ist jetzt etwas übertrieben, aber 3 oder 4 mal habe ich es schon gelesen. Jetzt warte ich gespannt auf die geplante Verfilmung und hoffe, dass diese nicht nur im Bezahl-Fernsehen läuft.

Also 3 Adjektive sind gewünscht für das Buch. Da fangen wir einmal an.

Überraschend - ist für mich immer noch die Art der Magie, die im Buch vorkommt. Man bindet sich an ein Material und kann dann jeweils verschiedene Arten von Zaubern fertigen. Hier ist es, nicht weiter verwunderlich, Papier. Ein Werkstoff, den jeder oft in der Hand hat. Und wer hat noch keinen Papierflieger gebastelt. Man faltet einen Vogel, befiehlt ihm zu atmen und er fliegt davon. Der Frosch aus Papier hüpft davon. Mit einem Fächer kann man Windböen entfachen. Und richtig gefaltete Sterne können explodieren. Aber am besten finde ich den gefalteten Hund, der sich benimmt wie ein Echter.

Lehrreich - war das Buch, weil auch hier die Magie einem nicht in den Schoß fällt. Obwohl die Bindung an das Material sehr einfach funktioniert, so dass man sich fragt, warum es nicht mehr Leute auch ohne Genehmigung tun, ist das Zaubern auch hier nicht einfach. Man muss die richtigen Techniken kennen und sorgfältig arbeiten. Und man kann es auch nicht so einfach aus einem Buch lernen.

Lehrreich - ist außerdem, aus wievielen Facetten ein Mensch besteht. Es gibt nicht nur die Erfolge und die guten Seiten. Da sind immer auch die Zweifel, die falschen Entscheidungen, die schlechten Erfahrungen. Alles das macht eine Persönlichkeit aus und formt uns zu dem was wir sind.

Spannend - war für mich nicht nur der erste Teil des Buches mit seiner Einführung in die Papiermagie. Spannend - war ebenso der zweite Teil. Ceony begibt sich auf eine lebensgefährliche Reise mit ungewissen Ausgang. Dabei lernt sie nicht nur ihren Lehrer sondern auch sich besser kennen. Indem sie ihm hilft, kann sie auch für sich einige Probleme lösen. Und überraschende Erkenntnisse gibt es außerdem.

Ich bin jetzt nicht so sehr auf den Inhalt des Buches eingegangen, weil ich mich auf meine Adjektive konzentrieren wollte und auch nicht zuviel verraten will. Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen.

Liebe Grüße 

Christin

Samstag, 15. Januar 2022

Lesenacht 15.01.2022 - Leseevent "Dunkle Gänge"


 

Zur Challenge Rubys Rising of the Whispering Reader findet am 15.01.2022 eine Lesenacht statt. Wer mehr dazu wissen will, Infos gibt es hier. Natürlich kann man auch außerhalb der Challenge mitmachen. Hier gehts zur Startseite.

Es wird wieder stündliche Fragen geben, die ich hier beantworten werde.


Die große, elegant geschwungene Feder kratzte über das Papier. Sie war golden mit grünen Sprenkeln und unwillkürlich fragst du dich zwei Dinge. Zu welchem Vogel sie wohl gehörte und warum du seit gut 20 Minuten mit den anderen im Büro des Gildenmeisters Anoris wartest und dieser noch nicht einmal von seinen Papieren aufgesehen hatte.
Gerade überlegst du, ob ein Räuspern taktlos wäre, als er die Feder hinlegte und aufsah. Seine stahlblauen Augen bohrten sich kurz in deine, dann nickte er leicht.
»Ihr zeigt Geduld, sehr gut. Wer nicht warten kann, stirbt ziemlich schnell. Für solche Leute ist kein Platz in meiner Gilde.«
Irgendwie ahnst du, dass er vermutlich keine Lust hat, die fälligen Abschlagszahlungen an die Hinterbliebenen zu zahlen, sagst aber nichts.
»Alex hat mich darüber informiert, dass im Keller schon wieder die Kisten mit unseren Vorräten beschädigt wurden. Wir gehen davon aus, dass wir ein kleines Rudel Modova-Ratten dort unten haben. Eure erste ruhmreiche Aufgabe wird es sein, …«, seine Lippen verzogen sich kurz zu einem belustigten Lächeln, » … diese Viecher aufzuspüren und zu erledigen. Bringt die Kadaver mit. Als Beweis und weil Alex einen vortrefflichen Eintopf daraus machen kann.«
Er nickte leicht. »Passt dort unten auf, wo ihr hintretet. Die alten Gänge sind ein wahres Labyrinth und das meine ich nicht bildlich. Dieser Ort wurde gebaut um Angriffe auf die Gilde zu zerschlagen, als dieser Ort noch kaum mehr als ein großes Dorf war. Viel Glück und wenn ihr das Ungeziefer beseitigt habt, meldet euch wieder bei mir, dann gebe ich euch eure Belohnung.«

20 Uhr

Als du die schmale, gewundene Treppe, welche dir Alex zeigte, hinabsteigst, hörst du die anderen um dich herum murmeln. Eine Rattenjagd war nun wirklich nicht das, was du dir als ersten Gildenauftrag erhofft hattest. Zumindest ein Goblin wäre doch drin gewesen. Oder ein Schleim! Zumindest doch ein Schleim!
Du seufzt tief und betrittst einen unerwartet großen Raum, der nicht gerade nach einem muffigen Keller aussieht eher . . . nach dem Eingang zu einem Keller. Aber hatte Anoris euch alle nicht gewarnt? Hier … Was war das? Angestrengt siehst du in die Dunkelheit. Bist dir sicher, dass du eine Bewegung am hinteren Teil bemerkt hast. War da nicht ein Schatten? Doch dann, noch ehe du reagieren kannst, senkte sich plötzlich mit lautem rumoren eine Steinwand herab und versperrte den Weg in den nächsten Teil des Kellergewölbes. Und zu allem übel war es derart laut, dass es Tote wecken konnte. Oder auch eine riesige Horde von Giftspinnen, jede einzelne so etwa groß wie eine Hauskatze, welche in dir und deinen Kameraden ihr nächstes Dinner sahen.
Also davon hatte der alte Gildenmeister nichts gesagt!

Quest: Speedreading! Schaffe 30 Seiten, um die Spinnen zurückzuschlagen!

Ich habe mir für heute folgendes Buch ausgesucht:

"Ayla und das Tal der großen Mutter" von Jean M. Auel

Start bei Seite 1

21 Uhr Uhr 47 Seiten

Keuchend und mit gelblichem Schleim beschmiert stemmst du die Hände in die Seiten und lässt deinen Blick über deine Kameraden schweifen. Ein Glück, es wurde niemand verletzt. Kurz fragst du dich, ob Anoris von den Kreaturen wusste, wendest dich dann aber Wichtigerem zu. Der Eingang in den nächsten Abschnitt ist verspeert, doch als du dir die Wand genauer ansiehst, bemerkst du, dass die ganzen Rillen keine bloße Abnutzung waren. Es waren Muster und … ja! Ein Schlüsselloch! Der Mechanismus musste also auch von deiner Seite zu öffnen sein! Schnell teilt ihr euch auf, um danach zu suchen.

Quest # 1)
Finde den Schlüssel für die Tür im aufgedeckten Kartenbereich. - Nach einiger Sucherei entdecke ich schließlich den Schlüssel in einer der Kammern.

Quest # 2)
Bei deiner Suche findest eine versteckte Truhe, hinter einem schiefen Sarg. Willst du sie öffnen oder lieber die Finger von lassen? - Natürlich wird die Truhe aufgemacht. No Risk - No Fun

Die Entscheidung fiel schnell. Und als ihr die Kiste öffnet .... greift euch ein fauchendes Mimik an! Da diese Art Monster eine ähnliche schleimige Haut hat, wie Schnecken, kommt man ihnen am besten mit SALZ bei. Buchstabiere das Wort mit Nomen aus deinem Buch. Die Reihenfolge der Buchstaben muss dabei eingehalten werden.

Bild

 S üdosten

A usdehnung

L and

Z unge

22 Uhr

Das hatte Anoris also mit Labyrinth gemeint. Dich überkommt kein gutes Gefühl, aber du musst weiter. Dennoch ist vorsichtig angesagt! Kurz tauscht ihr untereinander einen fragenden Blick aus. Bisher habt ihr keinerlei Hinweis auf irgendwelche Ratten gefunden. Allerdings auch keine von Alex Kisten. Es war gut möglich, dass sie tiefer lagen. Vielleicht waren da ja wertvolle Gilden-Artefakte gelagert. Vielleicht könntest du ja mal einen Blick hineinwerfen, wenn die Zeit reicht?

Quest:
Suche dir einen Weg durchs Labyrinth und erreiche das Leuchtfeuer in der Mitte. Achte dabei gut auf deine Umgebung und horche bei jeder Richtungsänderung 2 Seiten lang auf Geräusche.
zb. ! Schritt ins Labyrinth rein gehen → du stehst vor einer Wand → 2 Seiten lesen → recht oder links weiter gehen bis zur nächsten Wand, wieder 2 Seiten lesen.

Falls du mutig bist, kannst du gerne versuchen, an die Gegenständen in den abgelegenen Räumen zu kommen. Schaffst du es aber nicht rechtzeitig zurück ins Lager, musst du sie zurücklassen.

Die Gegenstände kannst du später bei Anoris bewerten lassen. Wer weiß, vielleicht ist sogar etwas Interessantes dabei?
(Challengeteilnehmer dürfen sich die Items, die sie finden, im Inventar notieren.)

S. 52 Eingang des Labyrinths, S. 53-54 Ich gehe nach links, S. 55-56 Einmal rechts, S. 57-58 Wieder links, S. 59-60 Nochmal links, S. 61-62 Jetzt rechts, S. 63-64 Nochmal rechts, S. 65-66 Jetzt wieder links, S. 67-68 Links noch einmal, S. 69-70 Und noch einmal: Links, S. 71-72Rechts: In der Kammer finde ich Waffen. 

S. 73-74 Ich drehe mich um und gehe weiter., S. 75-76 Geradeaus, S. 77-78 Jetzt Links, S. 78-79 Rechts, S. 80-81 Nochmal Rechts, S. 82-83 Links, S. 84-85 Links, S. 86-87 Jetzt Rechts, S. 88-89 Nochmal Rechts, S. 90-91 Und nochmal Rechts, S. 92-93 Links, S. 94-95 Wieder Links, S. 96-97 Nun 2 Schritte vor, S. 98-99 Rechts, S. 100-101 Rechts, S. 102-103 Links, S. 104-105 Links, S. 106-107 Einen Schritt nach Rechts, S. 108-109 Gerade aus. Dort sammle ich das Zauberbuch ein.

S. 110-111 Ich drehe mich um, S. 112-113 Links, S. 114-115 Und Rechts, S. 116-117 Wieder Links, S. 118-119 Und nunnnn Rechts, S. 120-121 Nochmal Rechts, S. 122-123 Jetzt Links, S. 124-125 Wieder Links - Bald geschafft, S. 126-127 Rechts, S. 128-129 Links, S. 130-131 Nochmal Links, S. 132-133 Und nochmal Links, S. 134-135 Ein letztes Mal Rechts, S. 136-137 Noch einmal Links und ich erreiche das Zentrum.

23 Uhr

Schwer atmend sitzt ihr um das Leuchtfeuer und seid froh, hier solch einen magischen Zirkel gefunden zu haben. Kein Monster wird sich euch hier nähern und das gibt euch zeit, etwas zu Atem zu kommen. Wie gut das ihr Verpflegung eingepackt habt.

Quest
Stärke dich bei einem kleinen Imbiss und finde 3 Lebensmittel und 1 Getränk in deinem Buch.

Lebensmittel

1. Wisentbraten 2. Suppe mit Zunge und Gemüse 3. Himbeeren

Getränk 

1. Kräutertee

24 Uhr 


Gestärkt macht ihr euch wieder auf den Weg, doch einige deiner Kameraden sind nervös. Nicht gut, falls ihr nochmal solchen Spinnen gegenübertreten müsst. Immerhin muss man einen klaren Kopf bewahren! Also stimmst du ein Lied an und freust dich, als einige mit einstimmen. Quest Welches Lied hörst du gerade sehr gerne? Du kannst gerne einen Youtoupe-Link verwenden, damit deine Kameraden gleich reinhören können. 

https://www.youtube.com/watch?v=FxLR6cP1_Q8

1 Uhr

Kaum trittst du aus demLabyrinth, als dir auch schon ein kräftiger Geruch entgegenschlägt. Er erinnert dich an die Ochsenställe im Dorf, wenngleich viel stärker. Dann hörst du das Brüllen. Leuchtende Augen flammen in der Dunkelheit auf. Dazu der Geruch verrottenden Fleisches. Klirrend zieht ihr eure Waffen. Überlegt ob Flucht klüger wäre, doch als einige deiner Kameraden murmelnd Zauberlichter erschaffen, seht ihr die zwei riesigen Stierstatuen, zwischen deren Vorderpranke etwas Lag. Ein Herz und etwas, dass verdächtig nach einer Leber aussah.
OMG!
Jemand übergab sich.
Erneut das Brüllen und dann stürmte auch schon ein riesiger Minotaur mit hoch erhobener Axt auf euch zu.

Quest:
Lies gemeinsam 50 Seiten, um das Ungeheuer niederzustrecken.

Start S. 144 eingeschlafen bei 161, aber meine Gefährten konnten den Minotaur besiegen.

Herzlichen Glückwunsch!  Ihr habt euch mutig dem Minotaurus entgegenstellt doch eine Kleinigkeit gibt es noch, ehe ihr eure Belohnugn an euch nehmen könnt. 

2 Uhr

Keuchend stehst du vor dem Minotaur. Deine Kameraden haben sich verletzt und erschöpft zurückgezogen. Auch der Minotaur blutet. Ein Horn war ihm abgeschlagen worden. Dein letzter Schlag wird das Untier bezwingen, doch du glaubst, etwas in den Augen des Wesens zu sehen, dass dich an etwas erinnert. Nur was?
Doch es hat euch zuerst angegriffen! Der Gilde geschadet und dieses Massaker hier veranstaltet! War es vielleicht nur furcht vor dem Tod? Nun . . .

Quest:

Entscheide dich:
1) Erledige den Minotaurus.
2) Lassen Minotaurus entkommen. Natürlich 2.

Belohnung
→ Horn des Minotaurus → kann eingesetzt werden, um eine beliebige Suchaufgabe komplett zu erfüllen. (Zb. suche in deinem aktuellen Buch 5 Tiere/ Namen)

Damit wünsche ich euch eine gute Nacht und hoffentlich hattet ihr viel Spaß

 

Ich hatte viel Spaß dabei.

Liebe Grüße

Christin

 

 

Donnerstag, 13. Januar 2022

Montagsfrage 10.01.2022 - Übersetzer

 Ich glaube, zu dieser Montagsfrage kann ich nicht so viel sagen.

Achtet Ihr auf die Namen von Übersetzer*innen? Falls ja, könnt Ihr auch jemanden nennen, der Eurer Meinung nach besonders gute Arbeit leistet?

 

Ich achte manchmal nicht einmal auf die Autoren, geschweige denn die Übersetzer der Bücher. Manchmal wäre es schon schön einige meiner Lieblingsbücher im Original zu lesen, um zu schauen ob der Reiz dann noch vorhanden ist. Aber meine Fremdsprachen sind nicht so toll und so nehme ich es mir schon immer vor, wenigstens ein Buch auf Englisch zu lesen. Mal sehen wann ich das schaffe. Dann kann ich wenigstens zu einem Übersetzer etwas sagen.

Bis zum nächsten Mal, wenn ich dann wieder mehr beitragen kann.

Liebe Grüße

Christin

Top Ten Thursday 13.01.2022 - Buchige Flops aus 2021


Nachdem es letzte Woche um die Tops ging, geht es diese Woche bei Aleshanee um die Flops.

Diesmal muss ich aussetzen, da ich nicht wirklich einen Flop dabei hatte. Ich suche mir die Bücher schon danach aus, dass sie mir gefallen. Aber selbst jene, bei denen ich den Inhalt noch nicht kannte, waren nicht schlecht. Vielleicht bin ich auch einfach zu unkritisch, aber es gibt wirklich ganz wenig Bücher, die ich nicht gut finde. Und ich gebe auch jedem Buch eine zweite Chance, wenn es mich beim ersten Mal nicht überzeugt hat und ich es doch einmal abgebrochen habe. Wobei das erst zweimal in meinem langen Leseleben vorkam.

Also ihr seht, ich kann heute nicht wirklich viel dazu beitragen.

Bis nächste Woche und liebe Grüße

Christin

Mittwoch, 12. Januar 2022

Schreibnacht Lesechallenge 2022

Dies ist eine Challenge, die im Forum der Schreibnacht stattfindet. Dieses Jahr bin ich wieder mit dabei. Ich habe mir als Ziel 15 Bücher gesetzt.

0/15

Lies 2022 ein Buch …

  • das unter 300 Seiten hat
  • in dem jemand im Gefängnis sitzt (oder einem Equivalent: Kerker, etc.)
  • dessen Cover einfarbig ist (die Schrift nicht mit einbezogen)
  • in dem es keinen klassischen Bösewicht gibt
  • das 2022 erscheint
  • das in einem Kleinverlag erschienen ist
  • das auch eine Aufgabe bei der Community-Lesechallenge erfüllt
  • das in der Gegenwart spielt
  • in dem jemand Tee trinkt (oder ein Equivalent: aufgebrühte Heißgetränke in Fantasy/SciFi)
  • in dem eine Figur jemandem oder etwas die Liebe gesteht
  • mit einer queeren Figur
  • auf dessen Cover keine Person abgebildet ist
  • das schon lange auf deinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) liegt
  • in dem jemand ein Gedicht rezitiert
  • sich verschiedene (Kurz-)Geschichten finden (d.h. eine Anthologie oder einen Band mit mehreren Geschichten eines Autors, solange es kein Sammelband ist mit aufeinanderfolgenden Bänden)
  • in dem mindestens eine Katze vorkommt
  • das ein Schreibnacht-Mitglied geschrieben hat (der Klassiker, das machen wir doch jedes Jahr gerne 😉 )
  • in dem die Hauptfigur eine ältere Schwester hat
  • das weder in den USA noch in Großbritannien spielt
  • eine:r Schwarze:n Autor:in
  • aus einem Genre, das du sonst nur selten liest
  • in dem die Hauptfigur zu einer Reise aufbricht
  • mit dem Wort „Traum“ (auch Träume, Dream, Dreams, Sogno etc.) im Titel
  • das eine Reihe/ Trilogie / Dilogie abschließt
  • das auf Amazon noch keine 50 Bewertungen hat
  • das im Winter spielt
  • das ein Happy-End hat

Ich möchte 10/15/20/25 Bücher bei der Challenge lesen (bitte entsprechend rausstreichen).
Bislang: …/…

(2 Bücher sind Puffer für die 100% - Challenge)

Die Wunschlisten-Challenge I

Hallo, wenn ihr mal ein bißchen auf meiner Seite stöbert, findet ihr auch meine Wunschliste. Das Problem dabei ist, dass dort immer nur neue Bücher landen und keine runter fallen. Deshalb starte ich nun eine neue Challenge für die Wunschliste.

Ich werde 20 Bücher von meiner Wunschliste aussuchen und sie unten auflisten. Wenn ich 10 dieser Bücher gelesen habe, mache ich dasselbe wieder. So hoffe ich meine Wunschliste wenigsten gleich lang zu halten.

20

Peter S. Beagle - Das letzte Einhorn

Yrsa Sigurdardottir - Todesschiff

Meike Werkmeister - Sterne sieht man nur im Dunkeln 

Julia Dippel - Izara (3 Bände)

Ava Reed - Alles Nichts. Und ganz viel dazwischen

Nina McKay - Plötzlich Banshee

Nina Blazon - Ascheherz

Neal Shustermann - Scythe (3 Bände)

Marah Woolf - Federleicht (7 Bände)

Julie Kagawa - Talon (5 Bände)

Ralf H. Dorweiler - Der Gesang der Bienen

Jana Goldbach - Zauber der Vergangenheit

Nina MacKay - Dornröschen und der Mettsommernachtstraum (4. Band)

Ketchum, Jack - Evil

Bernd Perplies - Magierdämmerung (3 Bände)

Nicole Gozdek - Der Schöne und das Biest

H.O.M.E.-Das Erwachen - Eva Siegmund (1. Band von 2)

Greg Walters - Bestias (Reihe?)

Neal Shustermann - Dry

Amy Ewing - Das Juwel (3 Bände)

 

Das ist meine erste Liste. Übrigens gibt es dafür keine Zeitvorgabe. Die Bücher müssen halt reinpassen.

Liebe Grüße

Christin