Empfohlener Beitrag

Challenge - Monatsübersicht März 2021

Donnerstag, 11. Juli 2019

Top Ten Thursday - Wasser/Meer (Eine Aktion von Aleshanee - Weltenwanderer)

Auch heute nehme ich wieder an Aleshanees Top  Ten Thursday teil. wer genaueres wissen will, hier mal der Link dazu.

Top Ten Thursday Wasser/Meer

Das heutige Thema lautet, 10 Bücher zu finden, in denen das Wasser oder Meer eine besondere Rolle spielt. Diesmal hab ich schon gleich nach dem letzten Donnerstag überlegt, welche Bücher dazu passend sind. Ein paar sind mir gleich eingefallen. Beim Rest hate es etwas gedauert. Wider Erwarten hatte ich aber noch 2 Bücher übrig, die ich nicht mehr erwähnen werden. Wie immer ist die Reihenfolge keine Rangfolge.

Hier ist meine Liste:

1. Die letzte Flut von Stephen Baxter
Dieses und das nächste Buch betrachte ich als Band 1 und 2 einer Minireihe, weil sie aufeinander aufbauen und sich ergänzen.
In Band 1 kommt eine Gruppe von Menschen aus Geiselhaft im nahen Osten frei und die Welt draußen hat sich grundlegend verändert. Das betrifft nicht nur das politische Klima, sondern das Klima hat sich stark verändert. Der Meeresspiegel steigt und Überschwemmungen sind an der Tagesordnung. Jede der Personen versucht auf ihre Art mit der Situation klar zu kommen. Während die Mehrheit der Bevölkerung um jeden Meter trockener Erde kämpft, finden Wissenschaftler heraus, dass der Klimawandel an sich nicht Ursache für diesen schnellen Anstieg des Meeresspiegels sein kann. Geschildert werden mehrere Wege, wie die Menschen versuchen mit der Situation umzugehen. Die einen ziehen sich auf immer höhere Ebenen zurück, die anderen bauen Schiffe. Sogar von einem Raumschiff ist die Rede. Am Ende hat sich eine Gesellschaft entwickelt, die auf Flössen lebt und die Kinder und Enkel kennen es nicht mehr anders. Das Buch endet damit, dass auch der höchste Gipfel in den Fluten versinkt.

2. Die letzte Arche von Stephen Baxter
Der "2." Band beginnt irgendwo im vorderen Teil des 1. Eine Gruppe reicher und vorausschauend denkender Leute fasst als Rettungsplan den Bau eines Raumschiffes ins Auge, um ihre Kinder vor der Überschwemmung in Sicherheit zu bringen. Das Projekt wird in Angriff genommen und der Leser hat an der Ausbildung der Kinder zwischen 9 und 12 Jahren sowie am Fortschreiten des Baus teil. Da das Wasser schneller steigt wie erwartet und der Bau des Raumschiffes sich verzögert, muss der Start am Ende überstürzt erfolgen und wirft so manchen sorgfältig kalkulierten Plan über den Haufen.
Der zweite Teil des Buches widmet sich dem Leben an Bord des Raumschiffes und der Suche nach einer neuen Heimat. Es werden Kinder geboren, neue Gesellschaftsmodelle entwickeln sich und die ursprünglichen Kinder werden jetzt zu den Alten. Es gibt Unfälle, Konflikte und wieder werden Pläne über den Haufen geschmissen. Ein Teil der Raumfahrer wird auf einem neuen Planeten abgesetzt, ein Teil fliegt zur mittlerweile komplett überschwemmten Erde zurück. Der Rest muss auf dem Raumschiff bleiben und versucht einen Weg zu finden, dieses jemals wieder zu verlassen. 

3. Die Geschichte des Wassers von Maja Lunde
In die Geschichte des Wassers wird eindrucksvoll beschrieben, welche Auswirkungen lange Trockenheit auf unser Leben haben kann. Dabei handelt es sich aber nicht um ein Sachbuch, wie der Titel vermuten lassen würde. In Romanform wird das Leben der Menschen auf Flucht vor der Trockenheit geschildert. Dabei wird immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart gewechselt, bis am Ende beide Handlungsstränge zusammen laufen.
In diesem Buch spielt nicht das Wasser, sondern seine Abwesenheit die Hauptrolle.

4. Band 1 Secret Elements - Im Dunkel der See von Johanna Danninger
Und schon wieder tauchen die Secret Elements in meiner Top Ten auf. Ich liebe diese Reihe einfach.
Die Hauptperson Jay bekommt ein geheimnisvolles Amulett überreicht, um gegen das Böse bestehen zu können. Um die Kräfte des Amuletts zu aktivieren, muss sie die 4 Grundelemente Feuer, Wasser, Erde und Luft finden und ihre Zustimmung erhalten. Am Ende des ersten Bandes ist Teil 1 der Mission erledigt und das Wasser im Amulett aktiviert.

5. Tante Dimity und die geheimnisvolle Insel von Nancy Atherton
In diesem Band der Reihe spielen das Meer und Wasser eine sehr wichtige Rolle. Der Ehemann unserer Hauptperson Lori Sheperd erhält Drohungen eines ehemaligen Mandanten, die sich auch gegen seine Familie richten. Damit die Familie während der Suche nach dem Täter in Sicherheit ist, bittet er einen guten Freund um Rat. Dieser Freund besitzt eine einsam gelegene schottische Insel, auf die er Lori mit den Kindern einlädt. Diese Insel ist so einsam gelegen, dass sie selbst mit Boot oder Hubschrauber nur bei gutem Wetter erreicht werden kann. Trotzdem gelingt es dem Täter, den Aufenthaltsort der Familie zu erfahren und dorthin zu gelangen. Während eines starken Gewitters mit Sturm kann er die Söhne entführen. Lori versucht alles um ihre Zwillinge zu retten und am Ende greift sogar der Himmel ins Geschehen ein.

6. Expedition Mikro von Alexander Kröger
In diesem Buch spielt Wasser keine Hauptrolle. Es gibt aber eine Szene mit Wasser in dem Buch, die sich mir gleich beim ersten Lesen vor langer Zeit eingeprägt hat und die auch auf dem Titelbild zu sehen ist. Aus diesem Grund habe ich es für dieses Thema ausgewählt.
Das Buch spielt in der Zukunft. Um der Überbevölkerung entgegen zu wirken, hatte eine Gruppe von  Menschen beschlossen, sich zu verkleinern. Am Ende der Entwicklung ist der Mensch nur noch ein paar Millimeter groß. Diese Größe führt aber auch wieder zu Problemen, so dass sich die Kleinen auf der Suche nach den Großgebliebenen begeben, um die Entwicklung umzukehren.
In der erwähnten Szene nimmt ein Paar der Kleinen ein Bad in einem Wassertropfen. Dort können sie sogar richtig schwimmen und tauchen, so klein wie sie sind.

7. Zwanzigtausend Meilen unter´m Meer von Jules Verne
Wer kennt nicht die Geschichte von Kapitän Nemo und seinem Unterseeboot. Das Buch habe ich als Kind zuletzt gelesen. Von daher weiß ich vom Inhalt nicht mehr soviel. Es steht auch jetzt wieder auf meiner Leseliste.

8. Robinson Cruseo von Daniel Defoe
Robinson Cruseo war bei mir sogar Schullektüre in der fünften Klasse. Die Geschichte von dem auf einer einsamen Insel gestrandeten Seefahrer ist Vorbild für viele anderen Bücher und Erzählungen geworden. Irgendwann bekommt Robinson Gesellschaft in Form von Freitag. Bis dahin ist er der einsamste Mensch auf dem Planeten und versucht nicht verrückt zu werden. Wenn ich mal viel Zeit habe, werde ich sicher auch dieses Buch noch einmal lesen.

9. Der Schwarm von Frank Schätzing
Dies ist eines der wenigen Bücher, die ich abgebrochen habe. Bzw. habe ich den den Schluss vorgezogen und ganz viele Seiten zwischendurch nicht gelesen. Das Thema an sich finde ich sehr interessant, mit der Bedrohung aus dem Meer, nur mit dem Schreibstil kam ich nicht so ganz klar. Ich denke, irgendwann werde ich diesem Buch noch eine zweite Chance geben.

10. Schiffbruch mit Tiger von Yann Martel
Dieses Buch ist mir vor allem aus der Verfilmung bekannt. Gelesen habe ich es jetzt noch nicht. Es steht aber definitiv mit auf meiner Leseliste für die weitere Zukunft.

Das waren meine Top Ten. Ich hoffe ihr habt viel Spass beim Stöbern.

Bis demnächst

28 Kommentare:

  1. Huhu! Vom Titel her kenne ich einige deiner Bücher, aber gelesen habe ich keines davon. Aber ich kenne natürlich die Geschichte von Jules Verne und auch Robinson Crusoe.
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch kein Problem. Manchmal ist mein Lesegeschmack etwas exotisch und einige der Bücher aus meiner Jugend kennt nur selten jemand. Danke für deinen Besuch. Werd heute Abend auch mal ne Runde bei dir stöbern gehen.
    LG Christin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, natürlich habe ich der Schwarm gelesen aber ich habe das Buch echt vergessen. Jukes Verne habe ich als Kind geliebt, ebenso wie Robinso Cruseo. Tante Dimity kenne ich noch nicht aber ich habe bisher nur Positives gehört. Ich mag cosy Krimis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Tante Dimity kann ich nur wärmstens empfehlen. Wenn du Cosy Krimis magst, kannst du auch mal Miss Daisy probieren.

      Löschen
  4. Hallo Christin,

    bei dir ist auch eine so interessante Liste. Gemeinsam haben wir heute kein Buch. Der Robinson Crusoe und 20000 Meilen unter dem Meer habe ich vor längerem schon gelesen. Der Schwarm liegt noch auf meinem Sub und muss warten, bis er gelesen wird. Schiffbruch mit Tiger kenne ich nur als Film, da wusste ich noch nicht mal, dass das ein Buch ist :-)

    Meine Top Ten

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Hey Christin :)

    Secret Elements, Robinson Crusoe und Schiffbruch mit Tiger kenne, gelesen habe ich aber nbisher kein einziges davon. Klar, von Robinson Crusoe kenne ich die Geschichte, aber ich hatte nie das Bedürfnis, es zu lesen.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte Robinson Crusoe damals gerade erst privat gelesen. Dann mussten wir es noch einmal in der Schule lesen. Man wie langweilig. Da war das bei Secret Elements ganz anders. (Hab ich bestimmt schon 3x gelesen)

      Löschen
  6. Hey, schön dass du wieder mal mitgemacht hast :)

    Von deinen Büchern kenne ich leider nicht viele, nur Robinson Crusoe, von dem ich echt überlegen muss ob ich es mal gelesen hab oder nur den Film gesehen ... aber ich denke mich schon an das Buch zu erinnern. Ich glaube ich fand es etwas langatmig. Ist aber dann auch schon ewig her ^^

    Der Schwarm, das hab ich definitiv gelesen und auch das fand ich etwas zäh zwischendurch, aber trotzdem ein ganz interessantes Thema, ich mochte es :) Aber ich hab für heute tatsächlich überhaupt nicht dran gedacht!

    Schiffbruch mit Tiger kenne ich vom sehen und ich hatte mal reingelesen, aber das war nicht so meins ...
    20 000 Meilen unter dem Meer kenne ich leider auch noch nicht, aber das möchte ich defintiv noch lesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es hat mir wieder sehr viel Spass gemacht durch meine Bücher zu stöbern. Aber auch zu sehen, welche Bücher andere auswählen, ist interessant. Meine Wunschliste ist wieder ein ganzes Stück gewachsen. Danke auch dafür.
      LG Christin

      Löschen
  7. Hallo :)
    Wir haben heute Secret Elements gemeinsam, das habe ich bisher heute noch nirgends gesehen ;)
    Ich finde es total schön und spannend, wie unterschiedlich die Auswahl beim TTT ist, wenn alle das Gleiche zeigen würden, wäre es ja irgendwie auch langweilig. Und heute ist es wirklich besonders abwechslungsreich :)
    Unsere Wasser-Bücher
    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja das geht mir genauso. Diese vielen unterschiedlichen Bücher zu sehen ist sehr interessant.
      Secret Elements ist ein tolles Buch.
      LG Christin

      Löschen
  8. Hallo :)

    zumindest die Klassiker von deiner Liste sagen mir etwas. "Robinson Crusoe" habe ich sogar gelesen - ich habe ewig gebraucht!

    Irgendwann will ich "Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer" lesen.

    Schönen Abend & liebe Grüße,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christin, :)
    Secret Elements klingt gut. :) Ich mag das Thema der vier Elemente recht gerne. :)
    Schiffbruch mit Tiger wollte ich auch immer mal als Film schauen. Bisher kenne ich nur ein paar Ausschnitte davon, die ich aber spannend fand. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,
      Secret Elements kann ich nur empfehlen.
      Schiffbruch mit Tiger hab ich auch nur durch Zufall entdeckt, kannte bis dahin nur den Film.
      LG Christin

      Löschen
  10. Hallo Christin

    Die Geschichte des Wassers möchte ich mal lesen. Den Schwarm habe ich schon vor ein paar Jahren gelesen.Von Schiffbruch mit Tiger habe ich den Film gesehen. Da soll ja das Buch auch klasse sein.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    danke für deinen Beitrag. Ja der Schwarm ist schon sowas. Ich breche ja sehr selten Bücher ab. Ich hab mir aber vorgenommen, es auf jeden Fall noch einmal zu versuchen.
    LG Christin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Christin,

    Die Geschichte des Wassers reizt mich ja auch sehr, obwohl ich von einigen gehört habe, es sei nicht so gut wie Die Geschichte der Bienen. Dieses Buch steht hier noch ungelesen.

    Schriffbuch mit Tiger liebe ich. Den Film so wie das Buch!

    Haha, ich kenne Zwanzigtausend Meilen unter´m Meer nicht. :blush
    Es steht aber auf meiner Leseliste. Nur war ich von "In 80 Tagen um die Erde" nicht so begeistert. Also ja, es war nett. Daher konnte ich mich noch nicht durchringen.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petrissa,
      ich fand die Geschichte der Bienen auch etwas besser. Hab beide Romane vor einiger Zeit gleich hintereinander gelesen.
      Jules Verne ist manchmal etwas sperrig. Von ihm werd ich aber demnächst erstmal "Die Kinder des Kapitän Grant lesen".
      Schönen Sonntag und LG Christin

      Löschen
  13. Huhu,

    von Maja Lunde und Tante Dimity hab ich schon gehört. Spricht mich aber beides nicht so an.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Corly,
    ist doch nicht schlimm. Dafür gibt es ja so viele unterschiedliche Bücher.
    Einen schönen Sonntag für dich
    LG Christin

    AntwortenLöschen
  15. Hi Christin,

    ich kenne gerade die Klassiker von deiner Liste durch ihre Verfilmungen. Gelesen habe ich keines der Bücher.
    Aber gerade der Titel von Maja Lunde passt perfekt. Ich habe ein Kinderbuch von ihr gelesen, was mich sehr beeindruckt hatte.

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Laura,
      von Maja Lunde hatte ich eine Empfehlung bekommen und mir die Bücher gleich geholt. Und es hat mich nicht enttäuscht.
      LG Christin

      Löschen
  16. Hallo Christin,
    von deinen Büchern habe ich 20 000 Meilen unter dem Meer, Robinson Crusoe und Der Schwarm gelesen. Das erste gefällt mir nach wie vor, das dritte hat mir gar nicht gefallen, und ich habe es nur gelesen, weil mein Umfeld so begeistert davon war. Ich war es nicht. An Robinson Crusoe kann ich mich nicht mehr gut erinnern, ich war noch sehr jung, als ich es gelesen habe.
    Von Schiffbruch mit Tiger habe ich den Anfang des Films gesehen, aber ich habe den Film abgebrochen, weil er mir nicht gefallen hat. Ich hatte auch das Buch, aber nach dem Sehen des Films oder Teilen davon, ist mir die Lust am Lesen vergangen. Ich habe auch keine Ahnung was mit dem Buch passiert ist.
    Von Stephen Baxter habe ich ein anderes Buch auf meinem SuB (EVOLUTION) und von Maja Lunde habe ich die Geschichte der Bienen gelesen (hat mir aber nicht so gefallen, deswegen habe ich die Geschichte des Wassers nicht gelesen).
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,
      danke für deinen Besuch. Das ist doch kein Problem. Nicht jedem können dieselben Bücher gefallen. Ich finde gerade die Vielfalt bei den Büchern so schön. Da kann sich jeder das raussuchen, was ihm selbst gefällt. Und ich stolper so immer mal über etwas, was ich normalerweise nie lesen würde.
      LG Christin

      Löschen
  17. Hallo Christin,
    gelesen habe ich von deiner Liste nur 20.000 Meilen unter dem Meer. Robinson Crusoe wartet noch auf meinem SuB.
    Der Schwarm war damals bereits auf meinem E-Reader, aber ich habe das Buch nie gelesen.
    Ansonsten kenne ich vom Sehen her Secret Elements und Schiffbruch mit Tiger.
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinette,
      danke für deinen Besuch. Der Schwarm wartet bei mir noch auf seinen zweiten Versuch. Mal sehen, wann ich dazu komme.
      LG Christin

      Löschen
  18. Hallo Christin,

    ich muss zugeben, ich kenne keins der Bücher so wirklich, die du auf deiner Liste hast, aber sie klingen auf jeden Fall sehr interessant. Und ich stelle fest, dass Wasser auch eine sehr gute Grundlage für Thriller darstellt. :D

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen