Empfohlener Beitrag

Leseplanung 2022

Donnerstag, 24. März 2022

Top Ten Thursday 24.03.2022 - Nur ein Verlag


Heute gibt es mal wieder einen Beitrag von mir zum Top Ten Thursday von Aleshanee und gerade heute kann ich zu diesem Thema gar nichts beitragen. 

Verlage sind mir schnuppe. Ich muss immer erst suchen, bevor ich überhaupt finde, aus welchem Verlag ein Buch ist. Ich lese auch zu vielseitig um mich auf einen oder zwei Verlage festzulegen und zu sagen, nur dort finde ich interessante Bücher. 

Diesen Top Ten Thursday benutze ich deshalb wieder um mir Anregungen für schöne Lesestunden zu holen und mal zu schauen, welche Verlage ihr so vorstellt.

Aleshanee stellt uns den Klett-Cotta/Hobbit Presse Verlag vor. Da gibt es Klassiker wie Tolkiens "Herr der Ringe" oder "Das letzte Einhorn" von Peter S. Beagle. Aber auch aktuellere Sachen gibt es natürlich. So stehen "Der Tod und das dunkle Meer" von Stuart Turton und "Der Uhrmacher in der Filigree Street" von Natasha Pulley bereits auf meiner Wunschliste.

Steffi von Lesezauber hat sich für den dtv-Verlag entschieden. Von den von ihr ausgesuchten Büchern kenne ich noch keines, auch von Sarah J. Maas eine der Schriftstellerinnen ist, die ich gerne demnächst lesen möchte.

Nicole stellt uns den eher kleinen Verlag Festa vor. Das ist definitiv keine leichte Kost, die eher für das blutrünstigere Lesevergnügen geeignet sind. "Die stillen Gefährten" von Laura Purcell ist schon vor einiger Zeit auf meiner Wunschliste gelandet und auch "Swans Song. Nach dem Ende der Welt" von Robert McCammon ist definitv ein guter Kandidat für mich.

Andrea hat sich für den Second Chances Verlag entschieden. Dies ist ein Verlag, der versucht unvollendete Reihen zu beenden. Das finde ich eine tolle Idee. Ich lese ziemlich viele Reihen und es gibt nichts Schlimmeres, als wenn die restlichen Bände nicht mehr veröffentlicht werden. Hier muss ich definitiv noch einmal stöbern.

Martin stellt die digital publishers vor, ein Verlag der vorrangig Krimis und Thriller heraus bringt. Die Reihe um Poppy Dayton von Konrad K. L. Rippmann ist gleich mal auf meine Liste gewandert.

Bei Kerstin dreht sich heute alles auch um Bücher aus dem dtv-Verlag, und da finde ich auch Rita Falk wieder, von der ich erst letztlich "Sauerkrautkoma" gelesen habe. Da sieht man mal wieder, das ich keine Ahnung von Verlagen habe.

Kristina hat sich für den Bastei Lübbe Verlag entschieden. Auch hier gibt es für mich interessante Romane zu entdecken.

Auch bei Franzi findet man den dtv-Verlag, aber wieder mit anderen Büchern.


Ich hoffe ihr hattet etwas Spass beim Stöbern. Wir lesen uns beim nächsten Top Ten.

Liebe Grüße 

Christin

2 Kommentare:

  1. Hallo liebe Christin,

    das ist ja eine schöne Idee beim TTT trotzdem mitzumachen, auch wenn man die Aufgabe selbst nicht umsetzt. Toll und Dankeschön!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Christin :)

    Ich bin auch eher Vielverlagsleser, also war die Wahl gar nicht so einfach. Vor allem, wenn man nicht unbedingt die großen Verlage nehmen wollte.
    Danke dir für die Zusammenfassung :) Second Chances hat tatsächlich noch gar nicht so viele Reihen fortsetzen können, da bei vielen auch die Rechtslage erstmal geklärt werden muss. Aber Vorschläge kann man immer einreichen. Außerdem verlegen sie auch regulär Bücher.

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen