Empfohlener Beitrag

Leseplanung 2022

Donnerstag, 4. Juli 2019

Top Ten Thursday 04.07.2019 - Charakterstark (Eine Aktion von Aleshanee - Weltenwanderer)

Im heutigen Top Ten Thursday geht es um starke Charaktere.

Zunächst dachte ich, was für eine schwere Aufgabe. Meist wirken Bücher im Ganzen. Nachdem ich aber meine "Gelesen"-Liste durchgegangen bin, hatte ich doch recht schnell 10 für mich bedeutende Charaktere zusammen. Die Reihenfolge ist übrigens keine Rangfolge.

Hier ist meine Liste:

1. Roi Danton alias Michael Reginald Rhodan aus der Perry-Rhodan-Heftserie
Der zweite Sohn von Perry Rhodan hat es als junger Mann wirklich nicht leicht gehabt.
Nach dem tragischen Geschehen um Perry Rhodans ersten Sohn, der unter falschem Namen aufwuchs, seine Eltern nicht kannte und später daran zerbrochen ist, sollte bei Mike und seiner Zwillingsschwester alles besser gemacht werden. Allerdings stand der junge Rhodan wegen seines berühmten Vaters schon sehr zeitig unter extremen Leistungsdruck. Er litt unter seiner hohen Erwartungshaltung und Selbstzweifeln. Um diesen zu entkommen, tauchte er schließlich unter, nahm einen neuen Namen an und trat als Freibeuter sogar in Kongruenz zu seinem Vater. Als sich beide wieder trafen und er enttarnt wurde, hatte er dem "Weltraum" und sich selbst bewiesen, seinen Weg allein gegangen zu sein.

2. Animant Crumbs aus Animant Crumbs Staubchronik von Lin Rina
Eine junge Frau, die darum kämpft nicht nur als Anhängsel eines Mannes gesehen zu werden. Sie weigert sich zu heiraten, weil dies alle von ihr erwarten. Als ihr in einer Zeit, in welcher eine arbeitende Frau Seltenheitswert hatte, eine Arbeit angeboten wird, setzt sie alles daran, zu beweisen dass sie genauso gut ist wie jeder andere. Durch ihre Hartnäckigkeit findet sich schließlich auch die große Liebe.

3. Tatyana Salislaw aus der Royal-Reihe von Valentina Fast
Die Hauptperson aus der Royal-Reihe hat einen sehr schweren Weg zu gehen und muss viele Hindernisse überwinden, damit am Ende die große Liebe siegt. Dabei sind es nicht nur äußere Hindernisse, sondern auch ihre Selbstzweifel die ihr im Wege stehen.

4. Cletus Graham aus Die Söldner von Dorsai von Gordon R. Dickson
Der junge Leutnant muss seine Ansichten von Freiheit der Siedler im Weltraum gegen eine militärische und politische Übermacht durchsetzen. Dabei helfen ihm vor allem seine Hartnäckigkeit und seine kühl überlegene Taktik, mit der er vorgeht. Am Ende hat er die Entwicklung die er wünscht in Gang gesetzt, so dass die Siedler ihr Schicksal selbst gestalten.

5. Ceony aus Der Papiermagier von Charlie N. Holmberg
Nachdem Ceony die Magierschule als Klassenbeste abgeschlossen hat, hätte sie sich eigentlich das Material, mit dem sie als Magierin arbeiten möchte selbst aussuchen können. Da es aber zu wenig Papiermagier gibt, wird sie diesem Material zugewiesen. Es bleibt ihr nur die Wahl, dies zu akzeptieren oder auf die Magie zu verzichten. Als Ceony versucht sich mit dem ungewünschten Material anzufreunden, merkt sie schnell, dass dies abwechslungsreicher als vorgestellt ist. Natürlich ist dabei auch ihr ungewöhnlicher Lehrmeister ein Pluspunkt. Als diesem von einer alten Flamme buchstäblich das Herz aus der Brust gerissen wird, überlegt Ceony nicht lange und tut alles um sein Leben zu retten. Dadurch gerät sie in das aufregendste Abenteuer ihres Lebens und erfährt außerdem einige Wahrheiten über sich selbst.

6. Jay alias Jessica Winter aus Secret Elements von Johanna Danninger
Als Jay ein Amulett geschenkt bekommt, ahnt sie noch nicht, dass dies ihr Leben von Grund auf verändern wird. Ab diesem Zeitpunkt interessieren sich sowohl die Bösen als auch die Guten für Sie. Sie erfährt, dass sie der Schlüssel zur Rettung der Welt ist. Dafür muss sie ihre eigenen Ängste überwinden, gegen Vorurteile kämpfen und am Ende sogar gegen geliebte Menschen antreten. Am Ende hat sie nicht nur viel über ihre eigene Geschichte erfahren, sondern auch gute Freunde, ihre Eltern und die große Liebe ihres Lebens gefunden.

7. Mayrin Barnaby aus Die vierte Braut von Julianna Grohe
Da Mayrin zusammen mit ihren zwei Geschwistern zeitig Waise geworden ist, muss sie schon mit 19 Jahren als Gouvernante arbeiten, um für ihre Geschwister sorgen zu können.
Durch Zufall gerät sie in die Brautschau der vier Prinzen des Königreiches. Nachdem ihre Geschwister versorgt sind, beschließt sie weiter an der Brautschau teilzunehmen. Allerdings nicht, um tatsächlich einen der Prinzen zu heiraten. Sie hält sich für viel zu unscheinbar und ungeschickt, als dass sich tatsächlich jemand für sie interessieren würde. Das Preisgeld würde es ihr aber ermöglichen, leichter für ihre Geschwister sorgen zu können. Doch dann schlägt unerwartet die Liebe zu und zwar ganz anders als erwartet.

8. Violet, Klaus und Sunny Baudelaire aus Lemony Snicket -Eine Reihe betrüblicher Ereignisse
Die drei Geschwister werden unerwartet durch ein Feuer zu Waisen und müssen sich in der Folge immer wieder Graf Olaf erwehren, der versucht auf immer neuen Wegen an ihr Erbe zu kommen. Dabei halten sie immer zusammen, finden neue Wege aus den gestellten Fallen und lassen sich durch die zahlreichen Rückschläge nicht entmutigen.

9. Magdalen Lorne aus Gildenhaus Thendara von Marion Zimmer Bradley
Um ihren einstigen Ehemann zu retten, reist Magda in Verkleidung als Entsagende auf der Welt Darkover. Dabei wird sie von "echten" Entsagenden enttarnt und gezwungen, den Eid der Entsagenden tatsächlich zu leisten. Entsagende sind Frauen, die ihr Leben in die eigenen Hände nehmen und sich in der patriachaischen Welt von Darkover nicht an Männer um Schutz wenden. In einem Gildenhaus soll sie die Regeln lernen, die für die Entsagenden gelten. Der Kulturschock für Magda, die aus einer hoch technisierten Gesellschaft kommt, ist immens. Am Ende erfährt sie ganz neue Wahrheiten über sich und steht vor neuen Perspektiven.

10. Birte Radler aus der T93-Reihe von Clayton Husker
Nachdem ihre Heimatstadt von Zombies überrannt wurde, gelingt es Birte ein ganzes Jahr allein zu überleben, bis sie vom Militär gerettet wird. Zunächst nur als biologische Antwort auf die Zombie-Angriffe gesehen, nimmt sie ihr Leben wieder selbst in die Hand. Sie findet mit guten Freunden eine neue Heimat und verteidigt diese sowohl gegen Zombies als auch größenwahnsinnige Generäle. Schließlich erkennt sie, dass nur sie und ihre weiblichen Nachkommen allein die Menschheit vor der völligen Auslöschung retten können.

6 Kommentare:

  1. Huhu,

    Tatyana aus Royal mochte ich auch gern und ich liebe die Royal-Reihe, aber die Jungs waren mir doch allesamt sympatischer.

    Den Rest kenne ich nicht.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2019/07/04/ttt-top-ten-liebste-charaktere/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  2. Ja die Jungs waren auch klasse, aber da das Buch aus der Position von Tatyana geschrieben war, stand sie natürlich im Mittelpunkt und hat sich mir am stärksten eingeprägt.

    AntwortenLöschen
  3. das stimmt. Das ist bei mir nicht immer der Fall. Ich kann andere Charkateren trotzdem am meisten mögen und sie können mich mehr prägen. Aber Tatyana war auf jeden Fall sympatisch.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christin, :)
    gelesen habe ich keines der Bücher und kenne daher auch keine der Charaktere, aber Animant werde ich noch kennenlernen, weil das Buch schon auf meinem SuB liegt. :) Und Animant klingt auf jeden Fall nach einem Charakter, der mir gefallen könnte. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. Hi!

    Freut mich sehr dass du auch mal mitgemacht hast, vielleicht hast du ja Lust, öfter dabei zu sein :)

    Natürlich zählt an sich ein Buch als ganzes beim Lesen, aber ich finde es gibt schon immer wieder mal Charaktere, die besonders herausstechen oder auch herausgearbeitet sind, weil sich eine Geschichte grade um die Entwicklung einer bestimmten Figur dreht. Deshalb fand ich das Thema sehr interessant :)

    Von deinen Charakteren kenne ich nur Animant Crumb, die fand ich auch total liebenswert in ihrer ganzen Art - etwas naiv, aber doch durchsetzungsfähig. Überhaupt eine ganz wunderbare Geschichte <3

    Der Papiermagier, das hab ich grade eben gelesen! Ceony mag ich auch sehr, aber wie sich das entwickelt hat, ich fand die zweite Hälfte vom Buch irgendwie komisch, muss ich gestehen. Als "besonders" ist mir Ceony da nicht unbedingt herausgestochen, ich hätte da sogar eher Thane für die heutige Liste genommen ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  6. Die Aktion hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich mag es mit anderen über Bücher zu reden, selbst Neue zu entdecken und vielleicht bei anderen auch Neugier auszulösen. Ich hab mir auch gleich die Aktion von nächster Woche angesehen.
    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen