Mittwoch, 2. Dezember 2020

Montagsfrage 30.11.2020


Wie jede Woche bin ich bei der Montagsfrage dabei. Antonia hatte letztens die Frage gestellt, welche Fragen wir gerne bei den Montagsfragen mal hätten. Von den Antworten hat sie die interessantesten ausgesucht und stellt sie uns in den nächsten Wochen. 

Diese Montagsfrage kommt von Der Büchernarr:

Die Montagsfrage #102 – Welchen Einfluss haben Jahreszeiten auf dein Leseverhalten? (Der Büchernarr)

Bei mir haben die Jahreszeiten eher wenig Einfluss sowohl auf meine Lektüre als auch die Anzahl der Bücher die ich lese.

Fangen wir mal mit der Lektüre an. Es kann durchaus vorkommen, dass ich im Winter eher Liebesromane oder "leichtere" Koste lese. Das habe ich aber genauso gut im Sommer. Das kommt aber eher selten vor. Meistens stehen besonders interessante Neuerwerbungen als nächstes auf meiner Leseliste oder schon vorgemerkte Bücher für Challenges. Ich habe es auch schon gehabt, dass ich nach Beenden eines Buches mehrere Tage gebraucht habe, um mich für das nächste zu entscheiden. Oder der Lesegeschmack wechselt mitten im Buch. Dann lege ich es weg und nehme ein anderes zur Hand. Manchmal, insbesondere bei Fortsetzungen, wird auch noch schnell in den nächsten Band reingeschaut. Also ihr seht, das kann ganz unterschiedlich sein.

Natürlich ist auch die Zeit entscheidend, die ich zum Lesen zur Verfügung habe. Ich lese jeden Tag, und wenn es nur ein oder zwei Seiten sind. Dieses Jahr habe ich im Urlaub nicht so viel Zeit übrig gehabt. Da habe ich dann mehr von meinen Perry Rhodan Heften gelesen. 70 Seiten hat man halt schneller durch als 200. Und bei viel Arbeit komme ich natürlich auch nicht so viel zum Lesen. Aber das kann auch zu ganz unterschiedlichen Zeiten sein.

Wie ist das für euch so? Welchen Einfluss haben bei euch die Jahreszeiten oder andere Ereignisse?

Liebe Grüße Christin

Keine Kommentare:

Kommentar posten