Empfohlener Beitrag

Leseplanung 2022

Donnerstag, 12. März 2020

Top Ten Thursday 12.03.2020 - Geheimtipps



 Der Top Ten Thursday ist eine Aktion, die auf dem Blog von Weltenwanderer stattfindet. Hier kommt ihr zum aktuellen Beitrag.

Diese Woche geht es um eher unbekannte Bücher, die man aber gerne auch anderen empfehlen würde.

Diese Aufgabe fand ich ganz schön kniffelig. Ich lese meist Bücher, die ich von anderen empfohlen bekomme oder deren Besprechung ich gut fand. Das sind ja dann meist gerade die bekannteren. Trotzdem habe ich einige gefunden, die wahrscheinlich nicht jeder kennt.

Hier kommt meine Liste. (Wie immer ist die Reihenfolge keine Rangfolge.)

1. Clayton Huster - T93-Reihe und Nephilim-Reihe
Clayton Huster ist ein deutscher Prepper, der außerdem hervorragende Zombie-Romane schreibt.Was ich hier besonders gut finde, dass die Romane zum Teil auch aus der Sicht der Zombies geschrieben sind.

2. Alexander Kröger - Expedition Mikro
Gela und ihr Team sind auf der Suche nach Hilfe in einer Riesenwelt. Jeder Ameise ist größer als sie und ein Wassertropfen kann zum Schwimmen benutzt werden. Doch ihr Volk auf einer kleinen Insel benötigt dringend Hilfe. Doch können sie in dieser riesenhaften lebensfeindlichen Umwelt bestehen und wird überhaupt eine Kontaktaufnahme zu den gigantischen schemenhaften Giganten möglich sein?

3. Gudrun Pausewang - Noch lange danach
Von Gudrun Pausewang kennt man meist "Die Wolke", was ja auch verfilmt wurde. Mir persönlich gefällt dieses Buch besser. Hier erzählt ein junges Mädchen, wie sich ihr Leben nach einem nuklearen Unfall verändert hat. Große Teile Deutschlands sind danach verstrahlt. Man erfährt von der Armut der Menschen in Deutschland, von den vielen Erkrankungen auch unter Kindern und von den Verlusten, die dieses junge Mädchen schon erlebt hat.

4. Stephen King - The Stand
Nachdem ein genmanipuliertes Virus aus einer Forschungsstation ausgebrochen ist, haben in Amerika nur einige tausend Menschen überlebt. Den Überlebenden erscheint in einer Vision eine alte Frau, Mutter Abagail Freemantle, die sie auffordert nach Nebraska zu ziehen. Andere Überlebende haben eine Vision von Randall Flagg, der seine Anhänger in Las Vegas versammelt. Während in Nebraska eine freie Gesellschaft entstehen soll, wird in Las Vegas eine Militärmacht aufgebaut. Schließlich kommt es zu einer Konfrontation zwischen Gut und Böse.

5. Marion Zimmer Bradley - Die Flüchtlinge des Roten Mondes
Nachdem Dane Marsh von der Erde entführt wurde und auf dem Roten Mond der Jägerwelt ums Überleben kämpfen musste, könnte er jetzt mit seinem Anteil am Siegergeld ein ruhiges Leben führen. Doch schon bald stellt sich in der überkontrollierten technisierten Welt Langeweile ein. Da wird ihm und seinen Gefährten ein neuer Auftrag angeboten. Auf Belsar IV ist ein Forschungsteam verschwunden. Dane, seine Gefährtin Rianna und sein Freund die Echse Aratak nehmen den Auftrag an und schon bald erfahren sie, dass nicht alles so ist wie es scheint.

6. Lilly Labord - In Liebe dein Dämon
Als Katherine ein bestelltes Buch ausliefert, platzt sie mitten in eine Dämonenbeschwörung. Auf einmal steht ein nackter gutaussehender Dämon vor ihr und behauptet mit ihr verheiratet zu sein. Zu Anfang setzt Katherine alles daran, den Dämon wieder loszuwerden. Aber als er tatsächlich verschwunden ist, merkt sie das er das Beste war was ihr jemals passiert ist und riskiert alles um ihn zurück zu holen.

7. Leah Fleming - Schiff der tausend Träume
Als die Titanic untergeht, verändern sich viele Träume. Da ist zum einen die reiche Celeste, die ihren Mann bei dem Unglück verliert. May reist mit ihrem Mann und der kleinen Tochter, um in Amerika ein neues Leben zu beginnen. Die beiden Frauen begegnen sich in einem Rettungsboot, als ein kleines Mädchen aus den Fluten geborgen wird und May beginnt an das Schicksal zu glauben. Da sind aber auch die Angehörigen an Land, wie Angelo, der auf die Ankunft seiner Frau und seiner kleinen Tochter wartet. Nach dem Unglück ist nichts mehr so wie es war und wirkt bis hinein in die Gegenwart. Die Autorin spinnt die Geschichte über mehrere Generationen und Jahrzehnte, bis zu einem unerwarteten Wiedersehen.

Diesmal sind es keine 10 geworden, aber dafür außergewöhnliche Bücher. Ich hoffe ihr hattet Spaß an meiner Auswahl. Ich hatte jedenfalls Spaß beim Zusammensuchen.

Liebe Grüße Christin

2 Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Da kenne ich wirklich kaum ein Buch von deiner Liste, weder vom Titel noch vom Autor her!

    Aber The Stand von Stephen King ist ja eigentlich schon sehr bekannt *g* Vor allem für die Liebhaber des Genres und des Autors. Und obwohl ich echt viel von ihm gelesen habe, fehlt mir gerade noch das! Ist aber schon vorgemerkt für dieses Jahr!

    Marion Zimmer Bradley, auch diese Autorin ist sehr bekannt, wobei sie mittlerweile wohl viele nicht mehr so auf dem Schirm haben. Von ihr hab ich noch nichts gelesen.

    Die Reihe von Clayton Hastor klingt spannend und auch die Idee von "Expedition Mikro" macht mich neugierig :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo zurück,
      bei dem Thema ist es mal schön wenn die Bücher relativ unbekannt sind. Stephen King ist zwar schon ein bekannter Autor, aber dieses Buch ist eher nicht so im Fokus. Das gleiche trifft auch auf Marion Zimmer Bradley zu. Hier kennt man gemeinhin nur die Darkover-Reihe.
      Ein schönes Wochenende wünscht Christin

      Löschen